Reputationsmanagement: Wenn Marken der Boykott droht …

09. 02. 2018

Skandale können den guten Ruf schädigen oder zu schmerzlichen Umsatzeinbußen führen. Auch der tschechische Milchindustriekonzern Savencia Fromage & Dairy Group, Kunde unseres Exklusivpartner Porter Novelli, war von den Folgen einer Empörungswelle im Lebensmittelbereich in der Vergangenheit betroffen.

Im Jahr 2013 standen zahlreiche Lebensmittelskandale in der Tschechischen Republik an der Tagesordnung. Durch die höhere Empfindsamkeit der Verbraucher und negativen Berichten in den Medien geriet auch die beliebte Schmelzkäsemarke „Apetito“ in negatives Licht und musste mit Umsatzeinbußen kämpfen. Die Herausforderung war es also, die Fehlinformationen und Gerüchte über Apetito zu widerlegen und das Bewusstsein des Labels in der Bevölkerung als eine gute, qualitativ hochwertige Marke zu stärken. Deshalb hat Porter Novelli eine Kampagne ins Leben gerufen, die durch eine Karikaturfamilie „Canny Little Family“ unterstützt wird, um vertrauensvolle Informationen zur Käseproduktion an die Öffentlichkeit zu bringen. Diese sympathische Karikaturfamilie repräsentierte eine tschechische Familie, die sich nicht durch Fehlinformationen beirren lässt. Im Zuge der Kampagne besuchte Porter Novelli eine Käserei und arbeitete mit Spezialisten zusammen, die sicherstellen, dass der Käse von Apetito aus natürlichen Zutaten höchster Qualität hergestellt wurde. Auch eine bekannte Ernährungsexpertin unterstützte die Kampagne.

Erfolgreiche Kampagne der Marke Apetito mit „Canny Little Family“

Der Launch der Kampagne erfolgte bei einer Pressekonferenz. Gleichzeitig wurde die Konferenz auch dafür genutzt, die Kommunikationskanäle vorzustellen. Den anwesenden Journalisten wurde ein „Live Cooking“ geboten. Neben dem Ernährungsexperten, der die hochwertige Qualität des Käses bestätigte, gab ein Qualitätsmanager Einblicke in den Produktionsprozess. Darüber hinaus berichtete der General Manager Interessantes über die Geschichte der Käseproduktion.

How to – erfolgreiches Reputationsmanagement

Um die Öffentlichkeit weiter zu informieren, erstellte Porter Novelli eine Homepage. Regelmäßige Storys zur „Canny Little Family“ sowie Informationen zur Lagerung, Zutaten des verarbeiteten Käses, Daten & Fakten der Käseproduktion waren hier zu finden. Auch der Facebook Auftritt der „Canny Little Familie“ erleichterte den Austausch und Kontakt mit der Öffentlichkeit. Während der gesamten Dauer der Kampagne stand der Ernährungsexperte für Beratungen zur Verfügung. Ebenso wurde ein neues Layout mit „Canny Little Familie“ für Käse Verpackungen gestaltet. Das erfreuliche Ergebnis: Mehr als 50 Berichte in Print- und Online-Medien sowie sechs Millionen Aufrufe der Seite. Die Kampagne hatte einen sehr positiven Einfluss auf den Umsatz und die Reputation der Marke Apetito.

Porter Novelli International, eines der größten internationalen PR-Netzwerke, ist Exklusivpartner von ikp. Porter Novelli verfügt weltweit über 100 Standorte in 65 Ländern und ist mit einem dichten Agenturnetz in den CEE-Ländern vertreten. Neben den eigenen Niederlassungen arbeitet Porter Novelli eng mit ikp, unter anderem für den Kunden McArthurGlen, zusammen.

Titelbild (c): Unsplash / Isaiah Rustad
Karikaturen Canny Little Family (c): Savencia

 

ikp

Weitere Neuigkeiten

ikp Wien baut mit senft & partner aus

ikp Wien baut mit senft & partner aus

17. 11. 2017

Mit Anfang Oktober 2017 hat ikp Wien die auf den Bauen.Leben.Wohnen spezialisierte Agentur senft & partner übernommen.

mehr lesen
Teamzuwachs in der Museumstraße

Teamzuwachs in der Museumstraße

08. 02. 2018

Mit Anfang Februar startete Teresa Melissa Pichler als Trainee bei ikp Wien. Die gebürtige Grazerin unterstützt die Teams bei Recherchen und Pressearbeit, derzeit ...

mehr lesen
Sinkende organische Reichweite bei Facebook

Sinkende organische Reichweite bei Facebook

07. 02. 2018

Und warum wir uns nicht darüber beschweren sollten. Facebook hat es also wieder getan und bereits zum zweiten Mal im noch jungen Jahr 2018 an ...

mehr lesen
Rote Ampel für sexistische Werbung – „sex sells“ gilt nicht mehr

Rote Ampel für sexistische Werbung – „sex sells“ gilt nicht mehr

05. 02. 2018

„sex sells“ ist out: Das einstige Erfolgsrezept ist spätestens seit der MeToo-Debatte totgesagt. Die Gesellschaft ist sensibler geworden, Beschwerden über Sexismus häufen sich.

mehr lesen
Gemeindemarketing: „Die Kommunikationskanäle haben sich verändert“

Gemeindemarketing: „Die Kommunikationskanäle haben sich verändert“

30. 01. 2018

Drei Fragen an Carolin Frei, Marktgemeinde Rankweil Haben sich die Kanäle des Gemeindemarketings in den letzten Jahren verändert? Wenn ja, wie? Carolin Frei: „...

mehr lesen
Gesundheitskommunikation: PR mit Samthandschuhen

Gesundheitskommunikation: PR mit Samthandschuhen

26. 01. 2018

In der Gesundheitskommunikation ist Feingefühl, Genauigkeit und Schnelligkeit gefragt. ikp erklärt, wie Pressearbeit auf diesem Gebiet gelingen kann.

mehr lesen
„Alexa, schreib‘ eine Pressemeldung!“

„Alexa, schreib‘ eine Pressemeldung!“

24. 01. 2018

Künstliche Intelligenz ist zurzeit in aller Munde. Das digitale Phänomen wird nicht nur unseren Alltag, sondern auch die Berufswelt verändern – so auch ...

mehr lesen
nach oben
IKP