Die Bedeutung von Owned Media bei der Vorarlberger Wirtschaftskammer

05. 02. 2019

Die Bedeutung von Owned Media bei der Vorarlberger Wirtschaftskammer

3 Fragen an Martin Hundertpfund, den Marketingleiter der Wirtschaftskammer Vorarlberg und Mitinitiator der „Digitale Perspektiven“ – einer Initative die digitale Entwicklungen in Vorarlberger Unternehmen aufzeigt – zur Bedeutung von Owned Media.

Die Wirtschaftskammer Vorarlberg betreibt unzählige Webseiten, mehrere Blogs und zwei regelmäßig erscheinende Print-Produkte. Wo setzen Sie den Fokus und inwieweit stehen die Produkte in Konkurrenz zueinander?

MH: Unser Fokus richtet sich nach dem Kommunikationskanal: Entscheidend ist die richtige Aufbreitung des Content für das jeweilige Produkt. Unsere Printprodukte („Die Wirtschaft“ und „Thema Vorarlberg“) richten sich an klassische Leser. Digitale Produkte werden schneller konsumiert, die Botschaften müssen dementsprechend rascher erfassbar sein. Wir sehen eher die Möglichkeit, dass sich die unterschiedlichen Produkte ergänzen – von Konkurrenz kann nicht die Rede sein.

Zielgruppenspezifische Kommunikation wird immer wichtiger – wie stellen Sie das bei der Fülle an Medien sicher?

MH: Genau das ist die Königsdisziplin jeder Kommuniktionabteilung. Aktuell testen wir neue digitale Kommunikationstools, die in Verbindung mit einem gut gewartetem CRM-System die Automatisierung zielgruppenspezifischer Kommunikation gewährleisten soll. Der Kunde entscheidet dann selbst, welche Inhalte für ihn oder sie interessant sind.

Initiativen wie die Digitalen Perspektiven leben von abwechslungsreicher Kommunikation. Wie generieren Sie die Inhalte für diese Formate?

MH: Unter dem Credo „Neue Technologien verstehen und erfolgreich anwenden“ suchen wir den direkten Kontakt zu unseren Mitgliedern und besuchen die Betriebe vor Ort, um Diskussionen anzustossen. Die Inhalte kommen teils direkt aus den Unternehmen oder werden von uns definiert. Diese 2012 initierten Erfolgsprojekte sind weitere Säulen unserer Kommunikationsstrategie.

 

Valentina Landl

Valentina
Landl


Weitere Neuigkeiten

#lebeoffline

#lebeoffline

18. 07. 2019

Tausche isolierte Videoserie gegen frische, authentische und emotionale Multichannel-PR-Kampagne   Bewegtbild ist in den Online-Medien, den Sozialen Netzwerken und auf Websites präsenter und gefragter ...

mehr lesen
ikp Wien feiert zwei Aufstiege und Teamzuwachs

ikp Wien feiert zwei Aufstiege und Teamzuwachs

10. 07. 2019

Wir freuen uns über die Aufstiege von Teresa Pichler und Marta Halacinska zum Junior Consultant und begrüßen Rebecca Chromy als Trainee neu im Team.

mehr lesen
„Manchmal sind wir Vermittler, manchmal sind wir die Feuerwehr“

„Manchmal sind wir Vermittler, manchmal sind wir die Feuerwehr“

03. 07. 2019

Strategie – aber wie? Die ikp Geschäftsführer entwickeln seit Jahrzehnten ausgetüftelte PR-Strategien und geben im Interview Einblicke in die Beratung.

mehr lesen
Ist Amazon die neue Supermacht in der Kommunikation?

Ist Amazon die neue Supermacht in der Kommunikation?

25. 06. 2019

Kommunikationsprofis müssen mit Amazon um Reichweiten kämpfen. Mehr dazu erzählt uns Dominic Köfner, Geschäftsführer von Serviceplan Austria.

mehr lesen
Wenn Anrainer auf die Barrikaden steigen

Wenn Anrainer auf die Barrikaden steigen

24. 06. 2019

Mit einer durchdachten Kommunikationsstrategie und Maßnahmen, die den Dialog mit den Anrainern in den Mittelpunkt stellen, arbeiten die Gebrüder Weiss in der Stadt ...

mehr lesen
Schnittmarken richtig setzen: Bildgrößen auf Social Media

Schnittmarken richtig setzen: Bildgrößen auf Social Media

19. 06. 2019

Es stellt sich immer wieder die Frage: Wie sieht mein neues Lieblingsbild als Titelbild, Profilbild oder als Posting aus? Denn alle Social Media Kanäle ...

mehr lesen
nach oben
ikp PR-Agentur Logo