„Best ride in town”, oder: Wie kommt man in Wien am besten von A nach B?

07. 12. 2017

„Best ride in town”, oder: Wie kommt man in Wien am besten von A nach B?

Einen Tag lang haben drei Blogger Öffis, Taxi und car2go in Wien getestet. Wie es ihnen dabei ergangen ist und welche Erfahrungen sie gemacht haben, gibt es in einer dreiteiligen Video-Serie zu sehen.

Eine Stadt, die eine Vielzahl an Verkehrsmitteln bietet, ist Wien: Unzählige „Taxler“ werben um Fahrgäste, die „Öffis“ sind gut ausgebaut und hunderte Carsharing-Autos stehen bereit. Doch welches dieser Verkehrsmittel bietet den „Best ride in town“? Dieser schwierigen Frage sind car2go und ikp nachgegangen.

Drei bekannte Blogger, Michi Buchinger, Kaja Millvojevic (The Cosmopolitas) und Kathi Nowak (Princess Paranoia), wurden mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln auf einen Citytrip geschickt und dabei von einer Kamera begleitet. Das Ergebnis gibt es auf YouTube, Facebook und Instagram zu sehen. Idee, Konzept und Drehbuch stammen von ikp Wien. Als Partner für die Videoproduktion war beVideo mit an Bord.

car2go sieht sich als sinnvolle Ergänzung in der städtischen Infrastruktur und nicht als Konkurrenz zum öffentlichen Personenverkehr. Denn jedes der vielen möglichen Verkehrsmittel in Wien hat je nach Situation und Anlass seine Vorzüge, so auch das Fazit der dreiteiligen Serie.

„car2go bietet mehreren Millionen von Menschen weltweit eine Wahlmöglichkeit mehr, um von A nach B zu kommen – und zwar eine günstige, nachhaltige, praktische und vor allem coole Wahlmöglichkeit, die besonders viel Spaß macht”, bringt es Daniel Hörer, Pressesprecher für car2go in Österreich auf den Punkt.

Schon seit Anfang des Jahres vertraut car2go als Marktführer im Bereich Carsharing auf das Know-how von ikp. Gemeinsam hat man sich daran gemacht, die Marktführerschaft auf der Straße als auch in der Kommunikation spürbar zu machen. Neben klassischer Medienarbeit setzen ikp und car2go dabei vor allem auf innovative PR-Kampagnen und Influencer Marketing.

„Best ride in town“ – die Serie:

• Zum ersten Teil mit Michi Buchinger geht es hier.
• Teil 2 machte The Cosmopolitas. Nachzusehen unter diesem Link.
• Den dritten Part mit Princess Paranoia gibt es hier zu sehen.

Ines Schmied-Binderlehner

Ines
Schmied-Binderlehner


Weitere Neuigkeiten

LinkedIn, der neue Content-Star

LinkedIn, der neue Content-Star

04. 09. 2019

Wie können Unternehmen und Organisationen LinkedIn am besten in ihre Social Media-Strategie integrieren?

mehr lesen
Homestories: Immer der Nase nach!

Homestories: Immer der Nase nach!

27. 08. 2019

In Homestories paaren wir die wichtigsten Merkmale und Besonderheiten von Gebäuden mit viel Gefühl, denn potentielle Häuslbauer wollen wissen: Wie fühlt ...

mehr lesen
Unternehmenskommunikation durch/ mit Wikipedia

Unternehmenskommunikation durch/ mit Wikipedia

26. 08. 2019

Wikipedia gilt als eine der beliebtesten Wissensquellen schlechthin, unzählige Nutzer informieren sich tagtäglich in der Online-Enzyklopädie über Unternehmen, deren Produkte oder Themen. ...

mehr lesen
Innovation: Wie man die entscheidende Triebkraft planbar macht

Innovation: Wie man die entscheidende Triebkraft planbar macht

20. 08. 2019

Bei Innovation denken viele an brandneue Ideen oder Erfindungen wie die Glühbirne oder den Reißverschluss. Doch was versteht man wirklich unter einer Innovation?

mehr lesen
SEO-PR: Google mag nur „wertvollen“ Content

SEO-PR: Google mag nur „wertvollen“ Content

13. 08. 2019

Was ist SEO-PR und wie funktioniert das? Wie man mit einer integrativen Kommunikationsstrategie das Google-Ranking optimiert.

mehr lesen
„In der Nische bist du unschlagbar“

„In der Nische bist du unschlagbar“

29. 07. 2019

Gregor Sideris ist einer der erfolgreichsten Influencer Österreichs – und das fernab aller Blogger-Klischees. Im Gespräch über die Social Media Welt.

mehr lesen
nach oben
ikp PR-Agentur Logo