Full-Service-Kommunikation made by ikp

01. 03. 2022

Full-Service-Kommunikation made by ikp

Eine Ansprechpartnerin, die unsere Kommunikationsprojekte umsetzt, unsere Mediaplanung abwickelt, die Drucksorten managed, die Website schreibt und die Pressearbeit betreut, das war der Wunsch der Privatschulen des Collegium Bernardi sowie des Klosters Mehrerau in Bregenz. Et voila … seit Dezember 2021 darf ikp Vorarlberg die Ganztagesschulen sowie das Kloster ergänzend zur bisher langjährigen PR-Betreuung auch mit Full-Service-Kommunikation betreuen.

 

Als erstes gemeinsames Projekt betraute der gesamtpädagogische Leiter Christian Kusche das Dornbirner Team mit der Ausführung und Bewerbung des „Tages der offenen Tür“ sowie des Anmeldeschlusses. Als klar war, dass Ersterer wegen Corona nicht stattfinden konnte, realisierten wir die Idee eines „Virtuellen Rundgangs“, den zwei Schüler*innen live und online per Facebook und Instagram durchführten – vorangegangene Mediaplanung und Marktanalyse inkludiert. „Es ist der Moment, wenn die Kinder und Eltern in unsere Schulen kommen. Davor haben sie sich bereits schon sehr gut über unsere Website informiert“, antwortete Christian Kusche, gesamtpädagogische Direktor der Privatschulen des Collegium Bernardi auf Evas Frage, wann sich die Kinder und Eltern für die Ganztagesschule in Bregenz entscheiden. Genau diesen Moment wollten wir – aufgrund von Corona – ins Netz verlegen.

 

Full-Service von print bis online

Weil ein Kanalswitch bei der Zielgruppe schwierig ist, fokussierten wir uns auf Onlinevermarktung. Mit Video-Ads, StoryAds, sponsored Posts und klassischen Ads auf Facebook und Instagram sprechen wir im richtigen Moment die richtigen Zielgruppen an. Printinserate in den relevanten Werbegebieten sowie ein kurzer Radiospot generieren wertvolle Reichweiten. Weil es an einer Schule sehr viel zu kommunizieren gibt, arbeiten wir zusammen mit Grafik bzw. der Webagentur Massive Art an weiteren Projekten wie der Produktion der „Mehrerauer Grüße“ oder dem Relaunch der Website und des gesamten Designs.

 

Ein eigener ikp-Kampagnenplaner

Um diesen immensen Projektaufwand effektiv zu meistern, hilft uns unser eigens programmierte „ikp-Kampagnenplaner“. Das Onlinetool hat die Dornbirner Agentur bereits seit Jahren in Verwendung. Weil die Excellisten irgendwann zu umfangreich wurden, entwickelte ikp Vorarlberg zusammen mit hannex das einfache und doch so hilfreiche Programm zur Umsetzung und Management von PR- und Kommunikationskampagnen.

 

Konnten wir Ihr Interesse zu Informations- und Kommunikationskampagnen wecken? Hier geht es zu unseren Leistungen.

 

©shutterstock

 

 

 

Eva Deschler-Einwaller

Eva
Deschler-Einwaller

Beratung


Weitere Neuigkeiten

Sag nicht „Senioren-PR“ zu mir!

Sag nicht „Senioren-PR“ zu mir!

25. 05. 2022

Der Silbermarkt ist ein Zukunftsmarkt. Auf welchen Kanälen tummeln sich Best Ager und mit welchen Botschaften erreicht man diese Zielgruppe?

mehr lesen
Neuzuwachs bei ikp Wien

Neuzuwachs bei ikp Wien

11. 05. 2022

Manmohani Singh unterstützt die einzelnen Kundenteams fortan als PR-Assistentin.

mehr lesen
Andere Länder, andere Sitten: Wie sich der Ton der Konzerne von Land zu Land ändert

Andere Länder, andere Sitten: Wie sich der Ton der Konzerne von Land zu Land ändert

05. 05. 2022

Konsument*innen schätzen es, wenn ihre Moralvorstellungen geteilt werden. Manche Unternehmen haben sich daher lokal angepasste „Identitäten“ aufgebaut.

mehr lesen
Roboterjournalismus: Zwischen Killer-KI und praktischem Helferlein

Roboterjournalismus: Zwischen Killer-KI und praktischem Helferlein

29. 04. 2022

Je nachdem wen man fragt, ist Roboterjournalismus entweder die Rettung vor der Medienkonzentration oder der Untergang des journalistischen Handwerks. Wie so oft, liegt die Wahrheit ...

mehr lesen
ikp Wien freut sich über zwei Aufsteigerinnen

ikp Wien freut sich über zwei Aufsteigerinnen

27. 04. 2022

Daniela Gissing ist nach langjähriger Erfahrung zum Senior Consultant aufgestiegen. Julia Ruff wird nach knapp vier Jahren im ikp-Team Consultant.

mehr lesen
Warum ist Onboarding wichtig für das Employer Branding?

Warum ist Onboarding wichtig für das Employer Branding?

24. 04. 2022

Sich Zeit für neue Mitarbeiter*innen zu nehmen zeugt von Wertschätzung, hilft beim Einstieg und stärkt die Arbeitgebermarke.

mehr lesen
nach oben
ikp PR-Agentur Logo