Gas Connect Austria zeigt Pipelineinspektion mit Drohne & künstlicher Intelligenz

14. 10. 2022

Gas Connect Austria zeigt Pipelineinspektion mit Drohne & künstlicher Intelligenz

In Zeiten des digitalen Wandels macht das Thema künstliche Intelligenz vor kaum einer Branche halt. Immer mehr Unternehmen setzen auf KI-basierte Lösungen, um Prozesse effizienter und automatisierter zu gestalten. So auch unser langjähriger Industrie-Kunde Gas Connect Austria, der im Rahmen eines gemeinsamen Presseevents mit der Luftfahrtbehörde Austro Control und Technologieunternehmen BLADESCAPE demonstrierte, wie sich heimische Gasleitungen mittels automatisiert fliegender Drohnen und moderner KI-Systeme inspizieren lassen.

Wenn ein Presseevent in einer kleinen Ortschaft wie Baumgarten an der March stattfindet, dann muss es dafür einen ganz besonderen Grund geben. In der Tat, denn in der niederösterreichischen Gemeinde betreibt Gas Connect Austria die Verdichterstation Baumgarten, eine der bedeutendsten Gasdrehscheiben Europas, die den Energietransport nach Österreich und zahlreiche Nachbarländer sicherstellt. Der Fernleitungsnetzbetreiber nutzte diesen außergewöhnlichen Schauplatz gemeinsam mit der Luftfahrtbehörde Austro Control und dem Technologieunternehmen BLADESCAPE, um den eingeladenen Journalist*innen ein zukunftsweisendes Projekt vorzustellen: Die Inspektion von Gaspipelines mittels automatisiert fliegender Drohnen, die auf moderne KI-Analysen zurückgreifen.

Doch wie funktioniert das in der Praxis? Grundsätzlich ist die Kontrolle von Gasleitungen ein sehr aufwendiges Unterfangen, bei dem unterschiedliche Inspektionsmethoden zum Einsatz kommen. Neben klassischer Begehung und Befahrung wird das Terrain der unterirdisch verlaufenden Pipelines etwa auch aus der Luft per Helikopterflug inspiziert. Als effiziente und umweltschonende Alternative könnte das heimische Gasnetz in Zukunft auch durch flexibel einsetzbare Drohnen geprüft werden. Ausgestattet mit hochauflösenden Kameras und modernen KI-Systemen können die umbenannten Flugobjekte kleinste Auffälligkeiten im Gelände feststellen und die zuständigen Sicherheitsteams rasch und zuverlässig informieren.

 

Presseevent in Baumgarten stößt auf großes Medieninteresse

Anlässlich der Vorstellung dieser innovativen Technologielösung lud Gas Connect Austria gemeinsam mit der Austria Control und BLADESCAPE nach Baumgarten zu einem spannenden Presseevent mit umfassendem Programm. Nach der Vorstellung des Projekts ging es hinaus aufs offene Feld zum Demoflug. Schnell wurde klar, dass die von BLADESCAPE zur Verfügung gestellte Hightech-Drohne nichts mit den kleinen Flugobjekten zu tun hat, die gerne von Hobbyfotograf*innen und -filmer*innen genutzt werden. Kein Wunder, denn schließlich erfordert eine verantwortungsvolle Aufgabe wie die Überwachung von Gaspipelines eine hochwertige und beanspruchbare technische Ausstattung, mit der man auch unter herausfordernden Bedingungen ein zuverlässiges Bild der aktuellen Lage erhält. Zur Freude aller Anwesenden verlief der Drohnenstart auf offenem Feld reibungslos, sodass die Austro Control ihre offizielle Genehmigung für den Weiterflug außerhalb des Sichtbereichs des Piloten erteilte.

Nach dem geglückten Demoflug gab es die Möglichkeit, an einer Führung durch die großflächige Anlage der Verdichterstation Baumgarten teilzunehmen. Ausgerüstet mit einem Sicherheitshelm und vielen Fragen im Gepäck erhielten die Medienvertreter*innen einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen einer der wichtigsten Gasdrehscheiben Europas.

Auch für das Team von ikp Wien war es spannend, dieses außergewöhnliche Presseevent mitzugestalten und -organisieren. Aus kommunikativer Perspektive zeigt der Case eindrucksvoll, wie technisch komplexe Themen für die Medienarbeit verständlich und anschaulich aufbereitet werden können.

 

Titelbild Copyright: Peter Hautzinger/APA – Abdruck honorarfrei

Konnten wir Ihr Interesse zu Strategischer Beratung wecken? Hier geht es zu unseren Leistungen.


Weitere Neuigkeiten

Analytics: Mit Zielen Erfolge messen

Analytics: Mit Zielen Erfolge messen

07. 12. 2022

Die richtigen Daten zur richtigen Zeit: Analytics als Schlüssel zu einer erfolgreichen Social-Media-Strategie.

mehr lesen
All Inclusive? Inklusive Sprache als Chance für die Gesellschaft

All Inclusive? Inklusive Sprache als Chance für die Gesellschaft

30. 11. 2022

Wie worüber gesprochen wird, prägt die Realität – gelebte Inklusivität in der Sprachverwendung hat daher enormes Potenzial.

mehr lesen
Social-Media Event „MindFAQ“ bei ikp

Social-Media Event „MindFAQ“ bei ikp

10. 11. 2022

Am Mittwoch, den 09. November 2022, fand in den Räumlichkeiten von ikp Vorarlberg in Dornbirn das Event „MindFAQ“ statt. Die Podiumsdiskussion mit offener Podcast-Bühne – unterstü...

mehr lesen
Social Media: Ohne Strategie geht nichts

Social Media: Ohne Strategie geht nichts

10. 11. 2022

Social Media ist immer in Bewegung. Trotzdem sind die besten Erfolge zu erzielen, wenn dabei auf eine durchdachte Strategie gesetzt wird, statt einfach beliebig umzusetzen. ...

mehr lesen
ikp Wien wächst: Drei neue Teammitglieder in der Museumstraße

ikp Wien wächst: Drei neue Teammitglieder in der Museumstraße

02. 11. 2022

ikp Wien holt mit Philip Wamprechtsamer als Consultant, Benjamin Fischer sowie Anna Steinlechner als Junior Consultants dreifache Verstärkung an Bord.

mehr lesen
Technologien und Daten als neues Allheilmittel für die PR?

Technologien und Daten als neues Allheilmittel für die PR?

31. 10. 2022

CommTech – dieser Begriff umfasst die Miteinbeziehung von modernen Technologien, digitalen PR-Tools und Daten in der Kommunikation.

mehr lesen
nach oben
ikp PR-Agentur Logo