Instagram Reels

20. 02. 2021

Instagram Reels

Kurzvideos liegen gerade voll im Social Media Trend. Lesen langer Beiträge oder minutenlange Filme sind online eher rar geworden. Und genau darum zählen Plattformen wie TikTok gerade bei jungen Zielgruppen zu den erfolgreichsten Sozialen Medien.
Ähnlich wie auch schon bei der Storyfunktion von Snapchat, hat Instagram wieder den Hype erkannt und stellte seinen Nutzer:innen im Juni 2020 die neue Funktion „Reels“ vor.

Gut zu Wissen

Reels sind kurze und unterhaltsame Videos, die zwischen 15 und 30 Sekunden dauern und mit Ton, Effekten und neuen Kreativtools bearbeitet werden. Durch das schnelle Erstellen und Bearbeiten ergeben Reels eine besonders beliebte Möglichkeit, die Follower mit neuem Content zu beglücken. Trends und eigene originelle Ideen kommen bei der Community sehr gut an und generieren dadurch auch schnell und effektiv Klicks und Reichweite. Die lustigen Clips sind also unterhaltsam und können durch ihre kurze Laufzeit schnell und einfach konsumiert werden. Ähnlich wie schon die Story-Funktion auf Instagram bewiesen hat, verkörpern Reels den perfekte „snackable content“.

Reels für Unternehmen

Die Reels sind im Explore-Feed und ähnlich wie IGTV auch in einem gesonderten Reiter zu finden. Eine Vorschau kann zudem im eigenen Feed gepostet werden und in der Hashtag Suche gehören sie natürlich ebenso zum festen Bestandteil der Inhalte. Nicht nur für Influencer:Innen bieten die kreativen Videos eine beliebte Abwechslung zum normalen Content, auch Unternehmen können ihre Vorteile nutzen und selber außergewöhnliche Inhalte produzieren. Um auf dem Radar der Generation Z zu landen, produzieren und posten Firmen wie WestWing, die Bundeswehr, RedBull Österreich oder DM Österreich schon seit einiger Zeit Reels, die zur Inspiration einladen.

Unser ikp Tipp:

Mit ein bisschen Mut zur Veränderung und der Lust kreative neue Möglichkeiten der Kommunikation auszuprobieren, sind die Instagram Reels genau das richtige Tool.
Darum unsere ikp Empfehlung: anschauen, Spaß haben, am besten gleich selber Handy auspacken und produzieren. Auf YouTube oder Instagram findet ihr viele nützliche Tipps und Tricks, wie euer Reel perfekt wird.

Hier geht’s zu unserem ersten ikp Reel. 

Katharina Schneider

Katharina
Schneider


Weitere Neuigkeiten

Kommunikation von Start-ups: Warum „cool“ 2022 nicht ausreicht

Kommunikation von Start-ups: Warum „cool“ 2022 nicht ausreicht

27. 06. 2022

Gutes Storytelling, das Kreieren einer Geschichte rund um das, was man und anbietet, hilft dabei, Interessent*innen und auch Medien anzulocken.

mehr lesen
Programmatic Advertising vs. DSGVO – wie sicher sind meine Daten?

Programmatic Advertising vs. DSGVO – wie sicher sind meine Daten?

14. 06. 2022

Programmatic Advertising nutzt die Interessen, Vorlieben und Daten der Konsument*innen, um Werbung zu individualisieren - wie sieht es dabei mit dem Datenschutz aus?

mehr lesen
Journalismus vs. Corporate Publishing

Journalismus vs. Corporate Publishing

06. 06. 2022

Das Magazin Geo veröffentlicht gemeinsam mit der deutschen Baumarktkette toom ein Magazin. Dass Redaktionen zu Content-Produzenten für Corporate Publishing umfunktioniert werden, ist aber ...

mehr lesen
Mit PR-Power in die digitale Zukunft: ikp kommuniziert für SPEED U UP

Mit PR-Power in die digitale Zukunft: ikp kommuniziert für SPEED U UP

31. 05. 2022

ikp freut sich über einen spannenden multinational tätigen Neukunden: Speed U Up setzt ab sofort auf das Know-how der Wiener PR-Agentur.

mehr lesen
Sag nicht „Senioren-PR“ zu mir!

Sag nicht „Senioren-PR“ zu mir!

25. 05. 2022

Der Silbermarkt ist ein Zukunftsmarkt. Auf welchen Kanälen tummeln sich Best Ager und mit welchen Botschaften erreicht man diese Zielgruppe?

mehr lesen
Neuzuwachs bei ikp Wien

Neuzuwachs bei ikp Wien

11. 05. 2022

Manmohani Singh unterstützt die einzelnen Kundenteams fortan als PR-Assistentin.

mehr lesen
nach oben
ikp PR-Agentur Logo