Jodelst auch du schon?

13. 11. 2020

Jodelst auch du schon?

Wir kennen und benutzen sie (fast) alle, Facebook, Instagram, TikTok, Twitter, YouTube und Co. Die Social Media Plattformen aus dem Silicon Valley sind auch im deutschsprachigen Raum eine beliebte Möglichkeit für Unternehmen, Werbung zu schalten, Zielgruppen zu erreichen und Kampagnen zu verbreiten. Doch ein Big Player im deutschsprachigen Raum bietet mit 7 Millionen Nutzern ganz neue Möglichkeiten: Jodel, die Studenten-App aus Berlin

 

Eines ist sicher, sind Werbeanzeigen richtig gestaltet, die passende Zielgruppe hinterlegt und der Look auch noch stimmig, erreicht man mit einer Social-Meda-Kampagne das gewünschte Ziel.  Doch trotz den besten Einstellungen und Kenntnissen, konkurrieren diese auf den bekannten Kanälen mit den ganz Großen, wie Coca Cola, McDonalds, Amazon und Co.

Wäre es da nicht praktisch, eine App im DACH-Raum, mit 7 Millionen Usern zu haben? Nichts einfacher als das: Mit der Plattform Jodel, dem „Underdog“ unter den Apps, erreicht die Jodel Venture GmbH eine junge, hauptsächlich deutschsprachige Zielgruppe und bietet Werbemöglichkeiten für Unternehmen.

Wer oder was ist Jodel?

Die 2014 vom gleichnamigen Start-Up gegründete Studenten-App, ermöglicht ihren Nutzern, anonymisiert Beiträge (=Jodel) zu veröffentlichen, die in einem Radius von zehn Kilometern für andere NutzerInnen sichtbar sind. Die hyperlokale Community postet Texte, Bilder, Videos oder Infos zu Events und Veranstaltungen aus der Umgebung. Die App fungiert dabei als virtueller Platz, an dem lokale und digitale Kultur aufeinandertreffen. Die Jodel-Community steigt täglich rund 8-mal auf Jodel ein und verbringt durchschnittlich etwa 27 Minuten online.

Kurzfakten

  • 7 Millionen Nutzer hauptsächlich aus dem DACH-Raum
  • Eine Million erstellte Jodel pro Tag
  • Nutzer: 18-26 Jahre alt
  • 70 Prozent sind StudentInnen
  • Jodel-Kampagnen können erst ab einem vierstelligen Mindestbetrag geschalten werden

Funfacts

  • Nutzer können sogenanntes Karma sammeln, indem ihre Beiträge von anderen Benutzern hochgewählt (geliked) werden
  • Jodel = Posts
  • „OJ“ steht für Original Jodler = Urheber eines Postings
  • „Paulaner“ = ausgedachte Geschichten
  • „Gadse“ = Katze
  • „Bellgadse“ = Hunde
  • „Mannis“ = Busfahrer

Jodel für Unternehmen

Auf der Plattform können wie auf anderen Plattformen auch Zielgruppen, Alter, Geschlecht, Beruf und Standort, ausgewählt werden. Durch die Regionalität, lassen sich Kampagnen gezielt lokal, ohne großen Streuverlust bewerben. Ungefähr 25 % der NutzerInnen interagieren mit Werbung; und vergibt ein/e UserIn ein „downvote“, wird die Anzeige auch nicht noch einmal ausgespielt.

Beiträge auf Jodel sind lustig, frech und mit viel Witz gestaltet, darauf sollte auch ein Unternehmen achten und die Kampagnen auf die Sprache und den Stil der App anpassen. Über Jodel selbst oder offiziellen Partneragenturen können Werbeplätze gebucht werden. Diese geben regelmäßig Tipps für Optimierungen und informieren über die Zahlen, Daten, Fakten der laufenden Kampagne.

Hier die drei verschiedenen Werbeformate, kurz zusammengefasst:

  • Jodel Display Ads ( Full Screen Anzeige im Feed)
  • Litfaßsäule/ Boosted Post (Werbeplatz an 4. Stelle im lokalen Feed)
  • Color-Takeover (Möglichkeit, Posts in gewünschter Farbe im Feed einzufärben)

Wer also bei der nächsten lokalen Kampagne, die gewünschte Zielgruppe erreichen will, sollte Jodel auf jeden Fall als Werbeplattform in Betracht ziehen.

ikp hilft Ihnen gerne beim Jodeln.

 

Quelle: https://www.klickkomplizen.de/blog/online-marketing/werben-mit-jodel/

https://omr.com/de/jodel-werbung-marketing/

Katharina Schneider

Katharina
Schneider


Weitere Neuigkeiten

GROSSES Kino! ikp Wien kommuniziert für Cineplexx

GROSSES Kino! ikp Wien kommuniziert für Cineplexx

03. 12. 2020

ikp Wien betreutseit diesem Jahr Cineplexx bei der strategischen und operativen Kommunikation, sowohl national als auch regional.

mehr lesen
Österreichs einziger PR-Lehrling

Österreichs einziger PR-Lehrling

23. 11. 2020

ikp Vorarlberg ist österreichweit die einzige PR-Agentur, in der junge Menschen den Lehrberuf Medienfachmann/Medienfachfrau mit Schwerpunkt Kommunikation/PR erlernen können. Geschäftsführer ...

mehr lesen
Passiv zum Medienstar: Mit Reverse PR

Passiv zum Medienstar: Mit Reverse PR

23. 11. 2020

Nix tun und trotzdem in die Medien kommen? Mit Reverse PR kann eine gute Platzierung erfolgreich gelingen.

mehr lesen
Fashion meets Influencer: Wie Markenbotschafter das Modebusiness erobern

Fashion meets Influencer: Wie Markenbotschafter das Modebusiness erobern

12. 11. 2020

In keiner anderen Branche hat Social Media und das Influencer Marketing eine so große Bedeutung wie in der Fashionbranche.

mehr lesen
PR für Bauen.Wohnen.Leben? So klappt’s mit der unterschätzten Kommunikation!

PR für Bauen.Wohnen.Leben? So klappt’s mit der unterschätzten Kommunikation!

04. 11. 2020

Kommunikation im Baubereich ist anspruchsvoll und komplex, muss aber nicht langweilig sein. Der Schlüssel zum Erfolg liegt im richtigen Tool-Mix.

mehr lesen
Kundenmagazin „MOVE ON“ wird weiter von ikp Salzburg gestaltet

Kundenmagazin „MOVE ON“ wird weiter von ikp Salzburg gestaltet

28. 10. 2020

Kundenmagazine spielen in der Unternehmenskommunikation eine große Rolle. ikp ist Spezialist für Corporate Publishing.

mehr lesen
nach oben
ikp PR-Agentur Logo