Letzte Ruhe und Nachhaltigkeit verbinden

14. 06. 2021

Letzte Ruhe und Nachhaltigkeit verbinden

paxnatura bietet Bestattungen in der freien Natur – im Wald, auf einer Wiese oder einer Alm. In der Öffentlichkeitsarbeit wird das Thema Naturbestattung sensibel erklärt und mit der nachhaltigen Philosophie des Unternehmens verbunden.

Der Tod betrifft früher oder später jeden – aber sich damit auseinanderzusetzen fällt vielen schwer. Um Naturbestattung bekannter zu machen, stellen paxnatura und ikp Salzburg in der Kommunikation die authentische Nachhaltigkeit dieser Bestattungsform in den Vordergrund. paxnatura – entstanden aus dem Forstbetrieb Mayr Melnhof Salzburg – betreibt nachhaltige Forstwirtschaft: Waldfriedhöfe sind Orte des Gedenkens und gleichzeitig geschützte Ökosysteme mit einer Vielfalt an Baum- und Tierarten.

Der Tod als PR-Herausforderung

ikp berät und unterstützt paxnatura in den Bereichen Kommunikation, PR und Marketing. Durch das sensible Themenumfeld ist auch klassische Produkt-PR, wie eine Aussendung zu einem neuen, innovativen Angebot (Beispiel: Partner-Grabstätte am Waldfriedhof), eine interessante Herausforderung. Dazu kommen sehr unterschiedliche Zielgruppen, sowohl bei Kund*innen, wie auch bei Medien. Im Bereich Marketing wird erfolgreich Online-Werbung mit Content eingesetzt. Naturbestattung bietet viele Vorteile und diese müssen anschaulich erklärt werden. In allen Kanälen, von Social Media bis zur Pressearbeit, schwingt der Bezug zu Natur und Umweltschutz mit. Die Naturverbundenheit ist auch ein wichtiges Argument für Kund*innen, dadurch gewinnt Naturbestattung immer mehr Interesse und Akzeptanz. So können sich mittlerweile fast die Hälfte der Österreicherinnen und Österreicher eine Naturbestattung vorstellen. paxnatura und ikp arbeiten daran, diesen Anteil zu erhöhen.

 

Weitere Blogbeiträge zu diesem Thema:

 

Konnten wir Ihr Interesse zu Strategischer Beratung wecken? Hier geht es zu unseren Leistungen.

Titelbild: paxnatura

Christian Schernthaner

Christian
Schernthaner


Weitere Neuigkeiten

Kommunikation von Start-ups: Warum „cool“ 2022 nicht ausreicht

Kommunikation von Start-ups: Warum „cool“ 2022 nicht ausreicht

27. 06. 2022

Gutes Storytelling, das Kreieren einer Geschichte rund um das, was man und anbietet, hilft dabei, Interessent*innen und auch Medien anzulocken.

mehr lesen
Programmatic Advertising vs. DSGVO – wie sicher sind meine Daten?

Programmatic Advertising vs. DSGVO – wie sicher sind meine Daten?

14. 06. 2022

Programmatic Advertising nutzt die Interessen, Vorlieben und Daten der Konsument*innen, um Werbung zu individualisieren - wie sieht es dabei mit dem Datenschutz aus?

mehr lesen
Journalismus vs. Corporate Publishing

Journalismus vs. Corporate Publishing

06. 06. 2022

Das Magazin Geo veröffentlicht gemeinsam mit der deutschen Baumarktkette toom ein Magazin. Dass Redaktionen zu Content-Produzenten für Corporate Publishing umfunktioniert werden, ist aber ...

mehr lesen
Mit PR-Power in die digitale Zukunft: ikp kommuniziert für SPEED U UP

Mit PR-Power in die digitale Zukunft: ikp kommuniziert für SPEED U UP

31. 05. 2022

ikp freut sich über einen spannenden multinational tätigen Neukunden: Speed U Up setzt ab sofort auf das Know-how der Wiener PR-Agentur.

mehr lesen
Sag nicht „Senioren-PR“ zu mir!

Sag nicht „Senioren-PR“ zu mir!

25. 05. 2022

Der Silbermarkt ist ein Zukunftsmarkt. Auf welchen Kanälen tummeln sich Best Ager und mit welchen Botschaften erreicht man diese Zielgruppe?

mehr lesen
Neuzuwachs bei ikp Wien

Neuzuwachs bei ikp Wien

11. 05. 2022

Manmohani Singh unterstützt die einzelnen Kundenteams fortan als PR-Assistentin.

mehr lesen
nach oben
ikp PR-Agentur Logo