#lebeoffline

18. 07. 2019

#lebeoffline

Tausche isolierte Videoserie gegen frische, authentische und emotionale Multichannel-PR-Kampagne

Bewegtbild ist in den Online-Medien, den Sozialen Netzwerken und auf Websites präsenter und gefragter denn je. Die Devise lautet, mit einer passenden Strategie Videos in den unterschiedlichen Kommunikationskanälen zu veröffentlichen. Wie das gehen kann, beweist die PR-Kampagne #lebeoffline der Fachgruppe Mode- und Freizeitartikelhandel der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Was als isolierte Videoserie von 13 Clips im regionalen Fenster des öffentlich-rechtlichen Fernsehens begonnen hat, entwickelte sich dank eines Perspektivenwechsels zu einer frischen Multichannel-Kampagne mit großer Reichweite. Doch der Reihe nach: Die Fachgruppe Mode- und Freizeitartikel will ihre Mitgliedsbetriebe, die mit dem Onlinehandel große Konkurrenz von digitalen Konzernen bekommen haben, in der Imagepflege unterstützen. Ziel war und ist es, die Bedeutung der Fachberatung hervorzustreichen und somit in weiterer Folge indirekt die Belebung der Innenstädte und des stationären Handels aufrechtzuerhalten. Denn das sind die großen Unterscheidungsmerkmale im Vergleich mit den Online-Mitbewerbern und der Nutzen der Kundinnen und Kunden.

Perspektivenwechsel rückt Zielgruppe in den Mittelpunkt

Gemeinsam mit ikp Vorarlberg und der Videoproduktionsfirma Königsfreunde entwickelte die Fachgruppe eine Kampagne, die die Menschen und ihre Emotionen in den Mittelpunkt stellt und durch die Gestaltung auch die jüngere Zielgruppe anspricht. Mit #lebeoffline ist es gelungen den regionalen Handel mit großen Augenblicken, positiven Erinnerungen und purer Lebensfreude zu verknüpfen – wie mit der eigenen Hochzeit, dem ersten Date, Weihnachten im Kreise der Familie, einer Wanderung mit Camping, dem Maturaball oder dem unvergesslichen Winterurlaub. Der Titel „lebeoffline“ polarisiert und macht dennoch Sinn: Es sind die offline Momente, die wir Menschen uns für immer im Gedächtnis behalten und die wir online teilen. Zudem ist es Teil der Strategie zu unterstreichen, dass der regionale Handel sofort greifbar und immer an der Seite der Vorarlbergerinnen und Vorarlberger ist, egal in welcher Situation des Lebens sie sich gerade befinden.

Multimedial und Multichanneling

Entstanden sind dadurch vier Videoclips für die verschiedenen Jahreszeiten, in denen die unterschiedliche Ausrichtung der Mitgliedsbetriebe (Mode, Sportartikel, Schuhe, Unterwäsche etc.) zur Geltung kommt. Während der Dreharbeiten hat ein Fotograf gleich in derselben Szene die passenden Sujets geshootet. Im Vodergrund der Kampagne stand dabei das Storytelling: Es wurden Geschichten von Maturabällen, Hochzeiten oder einfach nur von gemeinsamen Erlebnissen vom Sport erzählt. Unsere Darsteller waren tatsächlich Brautpaare und Maturanten und „echte“ Menschen. Somit konnte die Authentizität gewahrt werden und anstatt einseitiger Werbeclips haben die Videos emotionale Geschichten mitten aus dem Leben erzählt.
Die mehrjährige Kampagne findet sowohl auf online Newsplattformen, den sozialen Netzwerken Facebook, Instagram und Youtube als auch ganz klassisch in Printmedien statt. Gerade bei der Platzierung der Inserate wurde besonders auf das Umfeld geachtet: Beispielsweise bei den regionalen Wochenzeitungen rund um die viel gelesene redaktionelle Berichterstattung von Hochzeiten, Taufen und Geburten. Auch der zeitliche Kontext ist entscheidend: Ende Frühling, Anfang Sommer kommt passend die Bademodenanzeige zum Einsatz und im Herbst das Wandersujet oder der Stunt eines Influencers im Bikepark. Somit nehmen die Kundinnen und Kunden die PR-Kampagne zur passenden Zeit in der richtigen emotionalen Umgebung und dem speziellen Angebot der Vorarlberger Mode- und Sportgeschäfte wahr.

 

Madlen Fleisch

Madlen
Fleisch


Weitere Neuigkeiten

Innovation: Wie man die entscheidende Triebkraft planbar macht

Innovation: Wie man die entscheidende Triebkraft planbar macht

20. 08. 2019

Bei Innovation denken viele an brandneue Ideen oder Erfindungen wie die Glühbirne oder den Reißverschluss. Doch was versteht man wirklich unter einer Innovation?

mehr lesen
SEO-PR: Google mag nur „wertvollen“ Content

SEO-PR: Google mag nur „wertvollen“ Content

13. 08. 2019

Was ist SEO-PR und wie funktioniert das? Wie man mit einer integrativen Kommunikationsstrategie das Google-Ranking optimiert.

mehr lesen
„In der Nische bist du unschlagbar“

„In der Nische bist du unschlagbar“

29. 07. 2019

Gregor Sideris ist einer der erfolgreichsten Influencer Österreichs – und das fernab aller Blogger-Klischees. Im Gespräch über die Social Media Welt.

mehr lesen
7 Praxistipps für erfolgreiche Kommunikationsworkshops

7 Praxistipps für erfolgreiche Kommunikationsworkshops

23. 07. 2019

Ein Kunden- oder Kommunikationsworkshop ist eine besondere Gelegenheit. Intensiv und ohne dem oft hektischen Arbeitsalltag widmen sich die Teilnehmer einer speziellen Aufgabe.

mehr lesen
ikp Wien feiert zwei Aufstiege und Teamzuwachs

ikp Wien feiert zwei Aufstiege und Teamzuwachs

10. 07. 2019

Wir freuen uns über die Aufstiege von Teresa Pichler und Marta Halacinska zum Junior Consultant und begrüßen Rebecca Chromy als Trainee neu im Team.

mehr lesen
„Manchmal sind wir Vermittler, manchmal sind wir die Feuerwehr“

„Manchmal sind wir Vermittler, manchmal sind wir die Feuerwehr“

03. 07. 2019

Strategie – aber wie? Die ikp Geschäftsführer entwickeln seit Jahrzehnten ausgetüftelte PR-Strategien und geben im Interview Einblicke in die Beratung.

mehr lesen
nach oben
ikp PR-Agentur Logo