LinkedIn, der neue Content-Star

04. 09. 2019

LinkedIn, der neue Content-Star

LinkedIn hat sich in den vergangenen Jahren erheblich gewandelt. Aus einem auf digitale Lebensläufe spezialisierten Karrierenetzwerk ist eine ernstzunehmende Businessplattform geworden, die sich von Marken auf vielfältige Weise nutzen lässt.

Im Gegensatz zu Facebook, wo der Fokus überwiegend auf „soft News“ und persönlichen Neuigkeiten liegt, steht LinkedIn für zielgruppenorientierten Business-Content, der für Professionals spannend ist. Oft wird LinkedIn mit der Karriereplattform XING verglichen, die im deutschsprachigen Raum anfangs erfolgreicher war, aber schon längst von LinkedIn überholt wurde. Und LinkedIn wächst noch immer rasant, während Facebook in vielen Ländern bereits stagniert oder sogar rückläufige Mitgliederzahlen verzeichnet.

Vernetzung mit Meinungsführern aus der Branche

LinkedIn ist einer der wirksamsten Kanäle für die professionelle Verbreitung von Inhalten. Einer der Vorteile ist, dass es Unternehmen ermöglicht, Gruppen beizutreten und sich mit Meinungsbildnern der eigenen Branche zu vernetzen. Es hilft Unternehmen dabei, sich strategisch zu positionieren. Ein aussagekräftiges LinkedIn-Profil hat eine hohe Chance, in der Google-Suche gut zu ranken. Dadurch erhöht sich die gesamte Online-Präsenz einer Marke.

Das soziale Netzwerk spielt aber auch eine wichtige Rolle bei der Verbesserung persönlicher Beziehungen. Eine große Bedeutung haben dabei die eigenen Mitarbeiter , denn Personenprofile erhalten auf LinkedIn deutlich mehr Aufmerksamkeit als Unternehmen. Zumindest für die ersten Schritte auf der Plattform kann es für Marken sinnvoll sein, auf ihre Belegschaft zu setzen, die sich gleichzeitig vernetzen und informieren kann – Unternehmen sind gut beraten, dieses Engagement im Eigeninteresse auch zu fördern.

B2B: „It´s all about business!“

Wer auf LinkedIn wirbt, kann aus einer Reihe von Anzeigenformaten wählen und genau die Personen ansprechen und erreichen, für die eine Botschaft bestimmt ist. Auch der Zeitpunkt ist ideal: Nämlich dann, wenn die Zielgruppe gerade ans Geschäft denkt. LinkedIn verfügt über aussagekräftige Benutzerdaten und kann daher zielgruppenorientierter als andere Plattformen agieren. Das soziale Netzwerk weiß, wo sich seine Nutzer aufhalten, kennt ihren beruflichen Werdegang, ihre Spezialgebiete und ihre Interessen.

 

Fazit: Bei LinkedIn steht das Business im Vordergrund, das macht es als B2B-Werbemedium für Unternehmen besonders interessant. LinkedIn kann einer Marke zu mehr Sichtbarkeit verhelfen und Unternehmen dabei unterstützen, sich als Branchenführer zu etablieren. Unternehmen können auch von LinkedIn profitieren, indem sie über ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Unternehmensbotschaften publizieren.

 

Über LinkedIn
Gegründet wurde das US-amerikanische Karrierenetzwerk im Jahr 2003, seit 2009 ist LinkedIn auch in deutscher Sprache verfügbar. Im deutschsprachigen Raum hat LinkedIn mehr als 12 Millionen registrierte Nutzer. Weltweit mehr als 610 Millionen registrierte Nutzer aus mehr als 200 Ländern. Dazu kommen mehr als 30 Millionen Unternehmen und mehr als 20 Millionen Jobangebote. Nach eigenen Angaben registrieren sich pro Sekunde mehr als zwei Personen neu beim Karrierenetzwerk.

 

Weitere Blogbeiträge zu diesem Thema:

 

Konnten wir Ihr Interesse an Strategie und Content Management & Social Media wecken? Hier geht es zu unseren Leistungen.

 

Titelbild von rawpixel bei Pixabay.

Ines Schmied-Binderlehner

Ines
Schmied-Binderlehner


Weitere Neuigkeiten

Homestories: Immer der Nase nach!

Homestories: Immer der Nase nach!

27. 08. 2019

In Homestories paaren wir die wichtigsten Merkmale und Besonderheiten von Gebäuden mit viel Gefühl, denn potentielle Häuslbauer wollen wissen: Wie fühlt ...

mehr lesen
Unternehmenskommunikation durch/ mit Wikipedia

Unternehmenskommunikation durch/ mit Wikipedia

26. 08. 2019

Wikipedia gilt als eine der beliebtesten Wissensquellen schlechthin, unzählige Nutzer informieren sich tagtäglich in der Online-Enzyklopädie über Unternehmen, deren Produkte oder Themen. ...

mehr lesen
Innovation: Wie man die entscheidende Triebkraft planbar macht

Innovation: Wie man die entscheidende Triebkraft planbar macht

20. 08. 2019

Bei Innovation denken viele an brandneue Ideen oder Erfindungen wie die Glühbirne oder den Reißverschluss. Doch was versteht man wirklich unter einer Innovation?

mehr lesen
SEO-PR: Google mag nur „wertvollen“ Content

SEO-PR: Google mag nur „wertvollen“ Content

13. 08. 2019

Was ist SEO-PR und wie funktioniert das? Wie man mit einer integrativen Kommunikationsstrategie das Google-Ranking optimiert.

mehr lesen
„In der Nische bist du unschlagbar“

„In der Nische bist du unschlagbar“

29. 07. 2019

Gregor Sideris ist einer der erfolgreichsten Influencer Österreichs – und das fernab aller Blogger-Klischees. Im Gespräch über die Social Media Welt.

mehr lesen
7 Praxistipps für erfolgreiche Kommunikationsworkshops

7 Praxistipps für erfolgreiche Kommunikationsworkshops

23. 07. 2019

Ein Kunden- oder Kommunikationsworkshop ist eine besondere Gelegenheit. Intensiv und ohne dem oft hektischen Arbeitsalltag widmen sich die Teilnehmer einer speziellen Aufgabe.

mehr lesen
nach oben
ikp PR-Agentur Logo