Österreichs einziger PR-Lehrling

23. 11. 2020

Österreichs einziger PR-Lehrling

ikp Vorarlberg ist österreichweit die einzige PR-Agentur, in der junge Menschen den Lehrberuf Medienfachmann/Medienfachfrau mit Schwerpunkt Kommunikation/PR erlernen können. Geschäftsführer Martin Dechant legt Wert auf die Qualifizierung des eigenen Fachkräftenachwuchses und war federführend daran beteiligt, dass die ergänzende schulische Ausbildung erstmals seit mehreren Jahren wieder in Vorarlberg stattfindet.

Im Herbst 2020 starteten 14 junge Menschen in Vorarlberg in den Lehrberuf Medienfachmann/Medienfachfrau. Auf Initiative der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation rund um Obmann und ikp-Geschäftsführer Martin Dechant, haben Lehrlinge seit mehreren Jahren erstmals wieder die Möglichkeit, ihre schulische Ausbildung in Vorarlberg an der Landesberufsschule Bregenz 2 zu absolvieren. ikp Vorarlberg mit Sitz in Dornbirn ist die einzige PR-Agentur Österreichs, die einen Lehrling für den dreijährigen Ausbildungszweig aufgenommen hat. Damit leistet das Unternehmen einen wesentlichen Beitrag für die Nachwuchsförderung im PR- und Kommunikationsbereich.

Beruf mit Zukunft 

Der Lehrberuf Medienfachmann/Medienfachfrau mit Fokus auf Kommunikation ist abwechslungsreich und beinhaltet viele unterschiedliche Bereiche: Grafik, Design, Print, Publishing und audiovisuelle Medien. „Wer sich für diesen Beruf interessiert, benötigt ein grundsätzliches Interesse und Verständnis für beide Seiten – sowohl für die Medien als auch für Unternehmen“, erläutert Martin Dechant. „In der Ausbildung geben wir praxisnahes Know-how weiter, damit unser Lehrling auch nach dem Lehrabschluss für seine weitere berufliche Laufbahn davon profitieren kann“, so der PR-Experte.

Österreichs einziger PR-Lehrling

Im September 2020 startete der 20-jährige Dominic Hoferer aus Hard seine Lehre als Medienfachmann bei ikp Vorarlberg. Neben der praktischen Ausbildung, die vier Tage pro Woche direkt in der Agentur stattfindet, erfolgt der theoretische Unterricht an einem Tag pro Woche in der Berufsschule Bregenz 2. „Für mich ist die Lehre bei ikp eine tolle Chance – ich freue mich auf eine spannende Zeit und möchte so viel wie möglich über die PR- und Medienarbeit lernen“, erklärt Hoferer.

Simmi Walia

Simmi
Walia


Weitere Neuigkeiten

ikp Salzburg stellt Weichen für die Zukunft

ikp Salzburg stellt Weichen für die Zukunft

27. 01. 2021

Frischer Wind: Mick Weinberger ist mit 1. Jänner 2021 als Managing Partnerin bei ikp Salzburg eingestiegen.

mehr lesen
Reputation: Fluch oder Segen?

Reputation: Fluch oder Segen?

26. 01. 2021

Oliver Koll im Gastkommentar über den Wert der Reputation für Unternehmen.

mehr lesen
Mit Fakten Reputation erfolgreich stärken

Mit Fakten Reputation erfolgreich stärken

11. 01. 2021

Die Fachvereinigung Mineralwolleindustrie (FMI) startete gemeinsam mit ikp eine Informations- und Aufklärungskampagne zur Entsorgung von Mineralwolle.

mehr lesen
Die schönsten Weihnachtskampagnen 2020

Die schönsten Weihnachtskampagnen 2020

16. 12. 2020

Oft kommt alles anders als man denkt. Und Weihnachten 2020 wird anders, so viel steht fest. Von den Werbe- und KommunikationsexpertInnen rund um den Globus erfordert ...

mehr lesen
Austrian Young PR Award 2020 zum dritten Mal in ikp-Händen

Austrian Young PR Award 2020 zum dritten Mal in ikp-Händen

15. 12. 2020

Daniela Gissing und Teresa Melissa Pichler haben den Austrian Young PR-Award 2020 des PRVA im Rahmen der Verleihung des Staatspreises Public Relations gewonnen.

mehr lesen
ikp-Kunde Borealis: positiver Spin für ein komplexes Medienthema

ikp-Kunde Borealis: positiver Spin für ein komplexes Medienthema

14. 12. 2020

Wie wichtig der Unternehmenszweck für den Ruf eines Konzerns ist, weiß der Chemie- und Kunststoffkonzern Borealis.

mehr lesen
nach oben
ikp PR-Agentur Logo