Persönliche Beziehungen trotzen der digitalen Spirale

13. 09. 2018

Persönliche Beziehungen trotzen der digitalen Spirale

Digitalisierte Kommunikation soweit das Auge reicht. Die Digitalisierung hat auch die Geschäftsbeziehungen maßgeblich umgekrempelt. Doch die Krux an dieser Transformation: Sie kann nicht alles. Und genau hier kommen persönliche Beziehungen zwischen Kunden und Unternehmen ins Spiel, die nach wie vor unverzichtbar sind.

In den vergangenen Jahrzehnten hat die Digitalisierung die Welt maßgeblich verändert. Die digitale Transformation von Prozessen und Geschäftsmodellen ist die strategische Herausforderung, der sich Unternehmen stellen müssen. Der Trend geht zunehmend in Richtung verschiedenster Geräte und Medien, es scheint so, als ob der Mensch in den Hintergrund rückt. Doch gerade im Dienstleistungssektor sind persönliche Beziehungen das unterscheidende Element und ein wesentlicher Erfolgsfaktor.

Mensch vs. Maschine – es lebe der Unterschied

Zweifellos müssen Unternehmen aufgrund des technischen Fortschritts sowie des veränderten Kundenverhaltens ihre Strategien und Prozesse überdenken. Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass der Mensch als Individuum mit seinen Wünschen und Bedürfnissen nicht komplett verschwindet. Wir erleben in unserer Beratung zunehmend eine unpersönliche Unternehmenswelt, es wird weitgehend online, per E-Mail oder über soziale Medien miteinander kommuniziert. Doch durch diese meist rein digitalen Beziehungen geht genau das verloren, was uns Menschen sympathisch macht – die Mimik, die Gestik, die Tonalität. Genau diese Faktoren sind es, die meist darüber entscheiden, ob wir einer Person vertrauen oder nicht. Und für uns als Beratungsdienstleister ist das Vertrauen die Basis jeder Geschäftsbeziehung.

Das Beste aus beiden Welten verbinden

Für uns lautet die Gretchenfrage also: Wie können wir die Offline- und Online-Kommunikation optimal miteinander verknüpfen? Wie gelingt es uns trotz des vorherrschenden Onlinetrends, eine persönliche Beziehung zu unseren Kunden auszubauen? – Keine Frage, durch die digitale Kommunikation erspart man sich oft sehr viel Zeit, gerade auch wenn es um überregionale Geschäftsbeziehungen geht. Doch wir müssen uns verdeutlichen, dass die Technologie nur die digitale Plattform bereitstellt. Die Beziehung zum Kunden läuft über Menschen im Unternehmen, die sich auf den Kunden fokussieren, die verstehen, was ihn antreibt, was ihn nachts wachhält und die seine Wünsche und Bedürfnisse erkennen. Aus diesem Grund halten wir auch nach wie vor an persönlichen face-to-face Meetings fest, treffen unsere Kunden auf diversen Veranstaltungen und besuchen regelmäßig Networking-Veranstaltungen.

Titelbild von rawpixel bei Unsplash.

Yvonne-Noelle Orou

Yvonne-Noelle
Orou


Weitere Neuigkeiten

JIM-Studie enthüllt: Facebook ist out

JIM-Studie enthüllt: Facebook ist out

14. 01. 2019

Nur noch 15 Prozent der Jugendlichen nutzen Facebook, laut aktueller JIM-Studie. Netflix und Co. führen die Beliebtheitsskala an.

mehr lesen
Kundenmagazin? Können WIR!

Kundenmagazin? Können WIR!

08. 01. 2019

Sie erscheint dreimal jährlich in bis zu 13 Sprachen und ist mit einer Druckauflage von 10.000 Stück das größte Seilbahnmagazin der Welt: Die Kundenzeitung ...

mehr lesen
System Newsroom: Crossmediale Nutzung der Inhalte

System Newsroom: Crossmediale Nutzung der Inhalte

27. 12. 2018

Reine Steigerung der Effizienz oder doch zentraler Aspekt der Unternehmenskommunikation? Warum der eigens produzierte Content zu schade ist, um ihn nur auf einem Kanal zu ...

mehr lesen
Der Aufstieg der chinesischen Tech-Unternehmen

Der Aufstieg der chinesischen Tech-Unternehmen

20. 12. 2018

Um digitale Trends zu erkennen, lohnt sich der Blick nach China. Hier spielen Smartphones die Hauptrolle. Chinesische Tech-Unternehmen haben den Trend erkannt. In keinem Land ...

mehr lesen
Primetime! PR-Kooperationen im TV

Primetime! PR-Kooperationen im TV

17. 12. 2018

PR kann mehr als Print und Online: Die Anima Mentis-Fernsehkooperationen zeigen, wie man Inhalte erfolgreich im TV kommunizieren kann.

mehr lesen
Pinterest 2.0 – Marketingtool 2018

Pinterest 2.0 – Marketingtool 2018

14. 12. 2018

Willkommen zurück in der rot-weißen Pinterest Welt! Nachdem nun alle Pinterest für den Eigengebrauch nutzen, widmen wir uns nun dem Thema „Pinterest ...

mehr lesen
nach oben
ikp PR-Agentur Logo