Podcasts: (Do) believe the Hype

15. 02. 2019

Podcasts: (Do) believe the Hype

230 Millionen Dollar hat Spotify für den New Yorker Podcast-Produzenten Gimlet Media (Homecoming, The Pitch) hingeblättert. Es ist der bisher größte Deal der Podcast-Geschichte und beweist einmal mehr: Podcasts sind endgültig im Mainstream angelangt.

Noch im vergangenen Jahr spekulierte die Medienbranche über ein Ende des Podcast-Hypes. Nachdem größere US-Podcast-Netzwerke ihre Inhouse-Audiocontent-Teams auflösten, schwappte die Angst auch nach Europa über. Die Begründung: Zu wenige echte Hits, ein begrenzter Werbemarkt und ein immer dichteres Konkurrenzfeld.

Kein Grund zur Panik

Dem gegenüber stehen aber die nackten Zahlen: PwC und das Interactive Advertising Bureau (IAB) rechnen mit einer Steigerung der Werbeausgaben für US-Podcasts von ca. 314 Mio. im Jahr 2017 auf satte 658 Millionen US-Dollar im Jahr 2020. „Baked-in“ ads, die vom jeweiligen Host eingelesen werden, stellen auf lange Sicht weiterhin die beliebteste Werbeform dar.

Unabhängig von den Zahlen lässt sich festhalten, dass es für jede Branche einige Perlen auf dem Podcast-Markt gibt. So auch natürlich für die PR- und Kommunikationsbranche, wie die folgenden Podcasts beweisen und ikp empfiehlt:

Online Marketing Rockstars

Philipp Westermeyer spricht mit Experten, Gründern, Machern und PR-Profis über ihr jeweiliges Business. Neben dem hohen Informationswert ist auch die Auswahl der Gäste eine Freude: Von Florian Gschwandtner (Gründer von Runtastic) über Mike D (Beastie Boys) bis hin zum Haus-und-Hof-Fotografen der 187 Straßenbande sprechen durchwegs interessante Persönlichkeiten über das breite Themenspektrum von Marketing und Kommunikation auf digitalen Kanälen.

Talking Digital

Der Podcast von @sachark und @tlom befindet sich momentan in einer kreativen Pause, das bisher Gesprochene ist allerdings im deutschsprachigen PR-Podcast-Angebot großartig. Illustre Gäste wie Christiane Schulz (Weber Shandwick, Präsidentin der GPRA), Sara Weber (Senior News Editor bei LinkedIn) oder Philipp Jessen (Gründungsmitglied bei Story Machine) sorgen für abwechslungsreiche und lehrreiche Unterhaltung. Die beiden Hosts verstehen es ebenso, wirklich spannende Infos aus ihren Gästen raus zu kitzeln.

On the way to New work

Der digitale Wandel macht auch vor unserem Arbeitsverhalten nicht Halt. Über alle Formen von New Work geht im Podcast von Christoph Magnussen und Michael Trautmann. Spannende Gesprächspartner, auch oft aus den Bereichen PR und Kommunikation, sorgen für die nötige Abwechslung. Unter anderem saßen bereits Mathias Döpfner (CEO von Axel Springer), Dalia Das (Gründerin des Coding-Bootcamps „neue Fische“) und Amy Wilkinson (Autorin von „The Creator’s Code“) vor dem Mikrofon.

Unser Fazit

Podcasts sind weder ein alter Hut noch dem Untergang geweiht. Das Medium hat immer noch das Potenzial, mit einem relativ geringen technischen Aufwand eine große Zahl an Menschen zu erreichen. Das liegt auch daran, dass der Konsum denkbar einfach ist und nebenbei funktioniert – beim Sport treiben, spazieren gehen, Wäsche bügeln oder auch beim Kochen. Umso schöner, wenn sich die Produktion für die Macher auch in monetärer Hinsicht lohnt, sei es durch die Schaltung von Werbung oder durch Support via Patreon.

Titelbild von Matt Botsford bei Unsplash.

David Sievers

David
Sievers


Weitere Neuigkeiten

Personal Branding – vom ICH zur MARKE

Personal Branding – vom ICH zur MARKE

25. 03. 2019

Wer etwas auf sich hält, betreibt heute Personal Branding. Doch viele halten dieses Ego-Marketing für zu aufgesetzt. Wozu soll das eigentlich gut sein?

mehr lesen
Neuzuwachs: Sarah Schramme startet als Trainee bei ikp Wien

Neuzuwachs: Sarah Schramme startet als Trainee bei ikp Wien

22. 03. 2019

Seit März unterstützt Sarah Schramme das Wiener ikp-Team.

mehr lesen
Zwei „ausgezeichnete“ Magazine made by ikp – Mercury Award für TragWerk und Kontraste

Zwei „ausgezeichnete“ Magazine made by ikp – Mercury Award für TragWerk und Kontraste

15. 03. 2019

We made it! ikp holt den internationalen Mercury Award für das Baumagazin „TragWerk“ nach Wien und für das Tourismusmagazin „Kontraste“ nach Salzburg.

mehr lesen
Sorry, it´s fake – Influencer und ihre Glaubwürdigkeit

Sorry, it´s fake – Influencer und ihre Glaubwürdigkeit

06. 03. 2019

Influencer hier, Blogger da. Dass die Super-Stars von heute gerade boomen, ist ja kein Geheimnis. Was aber passiert, wenn eine Marke die Meinungsbildner mal so ...

mehr lesen
„Mein Radschlag für die Radstadt“

„Mein Radschlag für die Radstadt“

26. 02. 2019

Mit Bürgerbeteiligung macht die Stadt Salzburg gute Erfahrungen - und ikp unterstützt dabei.

mehr lesen
Mediennutzung von Jugendlichen am Prüfstand

Mediennutzung von Jugendlichen am Prüfstand

20. 02. 2019

Jugendliche wenden sich ab von klassischem TV, konsumieren aber kritisch und oft Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der FH Campus Wien zeigt.

mehr lesen
nach oben
ikp PR-Agentur Logo