PR für Start-ups? Challenge accepted!

21. 11. 2019

PR für Start-ups? Challenge accepted!

Gründer stehen in den ersten Unternehmensjahren vor vielen Herausforderungen – Bekanntheit, mediale Präsenz und ein tolles Image sind auf der Wunschliste. Drei Tipps, wie man potentielle Fallen umgeht und volles Potential ausschöpft.

Eine Idee, die Firmengründung und das fertige Produkt – was nun? Die PR hat darauf die Antwort: Kommunikation! Die Botschaft, dass ein neues Start-up den Markt erobern möchte, muss nach außen getragen werden. Bereits vor dem ersten Schritt in die Öffentlichkeit zahlt es sich aus auf PR zu setzen, um Basics wie ein einheitliches Wording oder Botschaften festzulegen.

#1: Content

Ein Content-Klassiker – die W-Fragen (was, wer, wo, wann, wie, warum). Während diese leicht zu beantworten sind, ist es viel schwieriger, den einen besonderen USP zu finden, für den sich auch die Medien interessieren. Stichwort Storytelling!

#2: Kanäle

Wegen fehlender finanzieller Mittel tun sich Start-ups oft schwer, die richtigen Maßnahmen auszuwählen, um Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und Beziehungen aufzubauen. Viele erfolgreiche Brands wie z.B. Freeletics setzten von Beginn an auf Social Media – und sind damit bis heute erfolgreich. Hier können PR-Profis helfen, eine gute Wahl zu treffen. Wichtig ist es dafür, die Zielgruppe und auch die Medien und Plattformen, die sie konsumieren, zu kennen. Besser wenige, qualitativ hochwertige Kanäle, als viele eingeschlafene.

#3: Botschafter

Erst der persönliche Zugang, Personal Branding, macht ein neues Produkt besonders. Gerade hinter Start-ups stecken nahbare Gründer, weshalb die Mitarbeiter selbst wunderbar als Markenbotschafter fungieren – und das noch am aller authentischsten. Mit viel Know-how und noch mehr Überzeugung können Interviews geführt, Social-Media-Kanäle betrieben oder Keynotes gegeben werden.

 

Weitere Blogbeiträge zu diesem Thema:

 

Konnten wir Ihr Interesse an Content Management & Social Media und Employer Branding & interne Kommunikation wecken? Hier geht es zu unseren Leistungen.

 

Titelbild von Rawpixel.com bei Shutterstock

Teresa Pichler

Teresa
Pichler


Weitere Neuigkeiten

Verstehen schafft Verständnis – so geht Anrainerkommunikation

Verstehen schafft Verständnis – so geht Anrainerkommunikation

22. 01. 2020

AustroCel Hallein hat mit dem Bau einer Bio-Ethanol-Anlage begonnen. ikp Salzburg begleitet die Anrainerkommunikation.

mehr lesen
ikp Wien freut sich über Neuzugang und Aufstieg

ikp Wien freut sich über Neuzugang und Aufstieg

20. 01. 2020

Wir freuen uns über den Aufstieg von Rebecca Chromy als PR Assistant und begrüßen Thomas Joham als Trainee neu im Team.

mehr lesen
Umdenken als große Challenge

Umdenken als große Challenge

10. 01. 2020

Die Zukunft in der Kommunikation bringt viele Herausforderungen mit sich. Wie sehen Innovationen in der Branche künftig aus und welche Entwicklungen erwarten uns? Spannende ...

mehr lesen
Tradition trifft Innovation – mit gutem Geschmack zum Erfolg

Tradition trifft Innovation – mit gutem Geschmack zum Erfolg

20. 12. 2019

Ein wachsames Auge, Strategie und gute Geschmacksnerven – damit kreiert unser Kunde FRISCH & FROST seine Produktpalette.

mehr lesen
Lebe den Genuss. Fachkräfte-Recruiting in der Vorarlberger Lebensmittelindustrie

Lebe den Genuss. Fachkräfte-Recruiting in der Vorarlberger Lebensmittelindustrie

13. 12. 2019

Recruiting ist und bleibt ein wichtiges Thema. Sei es, um prinzipiell die offenen Stellen zu belegen oder aber, um die Richtigen und vor allem gute, ...

mehr lesen
Die Schattenseiten des Personenkults

Die Schattenseiten des Personenkults

12. 12. 2019

Menschen können in Zeiten von Influencern & Co. mehr denn je auch Marken sein. Und Unternehmen, Organisationen und Parteien können diese Marken fü...

mehr lesen
nach oben
ikp PR-Agentur Logo