Reckitt Benckiser

Reckitt Benckiser

HCP-Kommunikation für einen globalen Hersteller von OTC-Produkten gegen Halsschmerzen, Schmerzen und Reflux

Auftraggeber: Reckitt Benckiser

Projekt/Events: Kommunikationsberatung mit Schwerpunkt auf Ärzte- und Apotheker-Kommunikation und Umsetzung von PR-Maßnahmen

Projektzeitraum: laufend seit 2013

Anforderung/Ziele:

  • Glaubwürdigkeit bei medizinischem Fachpersonal erreichen via Weiterentwicklung und Interpretation der wissenschaftlichen Studienlage
  • Weiterempfehlung fördern für OTC-Produktlinien wie Gaviscon (Reflux), Strepsils (Halsschmerzen) und Nurofen (Schmerzen im Allgemeinen) in einem umkämpften, gesättigten Markt
  • Produkt in den Hintergrund, Wirkweise und wissenschaftliche Basis in den Vordergrund
  • Kommunikation nur via Key Opinion Leaders gewünscht – keine direkte Kommunikation mit Konsumenten oder Patienten

Umsetzung:

  • Zusammenstellen und Organisation von Advisory Boards aus bekannten Gastroenterologen, Neurologen, HNO und Chirurgen (Key Opinion Leader = KOL) die für RB sprechen und inhaltliche Impulse liefern
  • Gemeinsames Erarbeiten von Content in jährlichen Experten Round Tables, bestehend aus dem Advisory Boards
  • DFP-Weiterbildungsveranstaltungen, in denen KOL Mediziner und Pharmazeuten direkt schulen, Indikation im Mittelpunkt
  • Einzelworkshops in Kooperation mit Fachgesellschaften wie Fachgruppe Kinder, GSÖ, Fortbildung am Punkt/Medizin Medien, diverse Apothekerschulungen unter Schirmherrschaft der Österreichischen Apothekerkammer
  • Symposien bzw. Vorträge bei relevanten Fach- und Publikumskongressen wie z.B. Wiener Verdauungstag, Wiener Schmerztag, Pädiatrischer Frühling, Update Refresher, GSÖ-Kongress, UEGW u.v.m.
  • Div. (DFP-)Sonderpublikationen wie Die Punkte, APOPunkte, Sonderproduktionen mit der Medical Tribune, Thieme Verlag etc. als Vehikel; Medial writing durch ikp
  • Presseaussendungen und Advertorials ausschließlich für Fachmedien

Ergebnisse:

  • Ausgezeichnete Beziehungen und Glaubwürdigkeit in der Expertenlandschaft, die zu einer hohen Weiterempfehlungsrate führt
  • Hohe Teilnehmerzahlen bei Fortbildungs-Workshops (ca. 60-100 Besucher/Event)
  • rd. 80% der relevanten Fachärzteschaft nutzt die DFP-Publikationen zur Weiterbildung
  • Sehr gute Rückmeldung der Ärztefachgesellschaften und Apothekerkammer zu Inhalten und Organisation der Schulungsangebote
  • Aktive Anfrage diverser Gesellschaften beim Launch neuer Produkte
  • Regelmäßige Musteranforderungen durch individuelle Ärztepraxen

https://www.rb.com/de/
www.nurofen.at
www.strepsils.at
www.gaviscon.at

nach oben
ikp PR-Agentur Logo