Smarte Kommunikation für smarte Produkte

21. 06. 2018

Smarte Kommunikation für smarte Produkte

Das Smart Home ist der derzeit letzte Stand der Hausautomation. Sonnenschutzprodukte, Beleuchtung, Alarmanlage, Heizung, Fenster, Haushalts- und Multimedia-Geräte kommunizieren miteinander und vor allem mit den Bewohnern. Vorgänge, die sich täglich wiederholen, werden automatisiert, können aber auch direkt daheim oder von unterwegs per Smartphone oder Tablet schnell an die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden.

Herr Geigis*, Smart Home ist ein Begriff, der derzeit in aller Munde ist. Welche Teile genau deckt Somfy davon ab?
Somfy produziert und vertreibt Antriebe und Steuerungen für Sonnenschutz wie Markisen, Rollläden, Raffstore und viele mehr. Aber auch Eingangstüren, Garagentore, Alarmanlagen, Kameras und Rauchmelder haben quasi Somfy inside.

Klingt nach großen Kommunikationsaufgaben. Wem müssen Sie denn von Ihren Produkten erzählen?
Natürlich Planern und Architekten, die diese Systeme gleich in ihren Entwürfen integrieren sollten. Ganz wichtig ist auch das Fachhandwerk, denn über diesen Kanal werden unsere Lösungen in erster Linie vertrieben. Und schließlich auch dem privaten Bauherren.

Und wo und wie erreichen Sie all diese Dialoggruppen?
Wir spielen die gesamte Klaviatur. B2B erzählen wir viel Technisches auf digitalen Plattformen oder in gedruckten Fachmagazinen. Da gehen wir inhaltlich ins Detail und überzeugen mit großen Referenzobjekten. B2C stehen der gesteigerte Wohnkomfort und die Sicherheit im Vordergrund. In allen Fällen arbeiten wir zusätzlich mit Videos.

Also Storytelling in seiner ursprünglichsten Form?
Richtig, denn der Endkonsument ist nicht zwingend interessiert an hochtechnischen Details – sehr wohl aber daran, dass er mit automatisiertem Sonnenschutz seine Räume rund ums Jahr angenehm temperieren kann und dabei auch noch Energie und somit Geld spart.

*Dirk Geigis ist Referent Marketing und Kommunikation für Somfy Österreich.

Fotocredit Titelbild (c): Somfy

Eva
Fesel


Weitere Neuigkeiten

Primetime! PR-Kooperationen im TV

Primetime! PR-Kooperationen im TV

17. 12. 2018

PR kann mehr als Print und Online: Die Anima Mentis-Fernsehkooperationen zeigen, wie man Inhalte erfolgreich im TV kommunizieren kann.

mehr lesen
Pinterest 2.0 – Marketingtool 2018

Pinterest 2.0 – Marketingtool 2018

14. 12. 2018

Willkommen zurück in der rot-weißen Pinterest Welt! Nachdem nun alle Pinterest für den Eigengebrauch nutzen, widmen wir uns nun dem Thema „Pinterest ...

mehr lesen
Magazin-Macherei – „look and feel“ sind bei Print entscheidend

Magazin-Macherei – „look and feel“ sind bei Print entscheidend

10. 12. 2018

Im Magazin-Dschungel sind aussagekräftige Cover, kreatives Layout und gute Inhalte unerlässlich - "look and feel" müssen zu Branche und Zielgruppe passen.

mehr lesen
Akzeptanz für Großprojekte – Projektkommunikation nützt

Akzeptanz für Großprojekte – Projektkommunikation nützt

05. 12. 2018

Stuttgart 21, Flughafen Berlin, Elbphilharmonie Hamburg. Im privaten genauso wie im öffentlichen Bereich stoßen die Verantwortlichen für größere Bau- oder Infrastrukturprojekte regelmäßig ...

mehr lesen
PR Gala 2018: Auszeichnung für NGO–Kommunikationskonzept

PR Gala 2018: Auszeichnung für NGO–Kommunikationskonzept

03. 12. 2018

Wir feiern Marta Halacinska und David Sievers: Sie haben den Austrian Young PR Award bei der PR Gala 2018 für ihr Konzept #HeldenmitHerz gewonnen.

mehr lesen
Texte mit Feuer – Tricks für Creative Writing im Job

Texte mit Feuer – Tricks für Creative Writing im Job

29. 11. 2018

Hinsetzen und sofort packende Sätze zu Papier bringen. Ist Creative writing nur etwas für Genies oder kann man das lernen? Wir haben Tipps ...

mehr lesen
nach oben
ikp PR-Agentur Logo