„Wir müssen reden“ – Tipps für ein gelungenes Interview

Symbol video 16. 04. 2019

„Wir müssen reden“ – Tipps für ein gelungenes Interview

Um vor Mikrofon und Kamera zu überzeugen, sollte man gut vorbereitet sein. Denn wer ein gutes Interview gibt, bringt seine Botschaften ans Publikum, anstatt lediglich Journalistenfragen zu beantworten. Wir haben mit Jürgen Kulcsar von Medientraining Intomedia gesprochen und uns die wichtigsten Tipps für die perfekte Vorbereitung auf Interviews geholt.

Interviews sind in der heutigen Medienlandschaft allgegenwärtig. Schauspieler sprechen in Lifestyle-Magazinen über den kommenden Blockbuster und Experten geben Spannendes über ihren jeweiligen Fachbereich preis. Als Unternehmen ist man zu Neuigkeiten und Wissenswertem gefragt und kann dem Publikum im Idealfall einen Mehrwert bieten. Damit dieses Vorhaben gelingt, bedarf es jedoch einer guten Vorbereitung. Jürgen Kulcsar von Intomedia verriet in unserem Gespräch, worauf in Interviews besonders zu achten ist.

Know your audience

Wer sich auf einen öffentlichen Auftritt vorbereitet, sollte sich immer seiner Zielgruppe bewusst sein. So kann die Kernbotschaft passend formuliert und die richtigen Argumente bereitgelegt werden, um interessanten Inhalt zu liefern. Welcher das ist und an wen sich dieser richtet, sollte man deshalb im Vorfeld genau wissen. Durch anschauliche Beispiele, Vergleiche oder auch Bilder, die der Zielgruppe entsprechen, kann die Botschaft so noch verständlicher gemacht werden.

Jetzt mal „Off the Records“

Vorsicht ist geboten bei „Off the Records“-Aussagen, also Gesprächen, die nach, vor oder zwischen den Aufnahmen mit dem Journalisten stattfinden. Man sollte sich daher während der gesamten Dauer des Interviews seiner Botschaft bewusst sein und nicht von dieser abweichen. Natürlich kann eine offizielle Aussage ausgeschmückt oder verstärkt, aber keinesfalls revidiert werden. Dadurch kann ansonsten schnell die Glaubwürdigkeit des Interviewten und folglich auch die des Unternehmens leiden.

Vorbereitung ist das A und O

Ein Interview – insbesondere vor der Kamera – stellt immer eine künstliche Situation dar und man kann selten nur mit Natürlichkeit und spontanen Aussagen erfolgreich sein. Es ist daher ratsam, die Fragen bereits in einem Vorgespräch mit dem Journalisten und für sich selbst in Form von Fragen/Antwort-Katalogen vorab zu erarbeiten und entsprechend zu trainieren. Denn wie im Sport werden die Resultate mit gutem Training und wachsender Erfahrung immer besser. Beim Interview selbst ist die Wertschätzung des Gegenübers das Gebot der Stunde. Ein vereinbartes Interview sehr kurzfristig abzusagen ist ein absolutes No-Go, absolute Pünktlichkeit sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

So wichtig es ist, sich perfekt vorzubereiten, Nervosität ist menschlich. Selbst Profis leiden häufig unter Lampenfieber, wenn sie im Scheinwerferlicht stehen oder das Rotlicht „Achtung! Aufnahme“ signalisiert. Davon sollte sich niemand verunsichern lassen. Denn: Mit etwas Übung und einer guten Vorbereitung steht einem erfolgreichen Interview nichts mehr im Weg.

Titelbild von Wellphoto bei Shutterstock


Weitere Neuigkeiten

Arbeiten mit Personas

Arbeiten mit Personas

05. 07. 2020

3,48 Milliarden Menschen weltweit nutzen laut aktuellen Zahlen aktiv Social Media. Das sind so viele wie noch nie zuvor.

mehr lesen
„Wer’s glaubt, wird selig“ – Die Coronakrise als Nährboden für Fake News und Verschwörungsmythen

„Wer’s glaubt, wird selig“ – Die Coronakrise als Nährboden für Fake News und Verschwörungsmythen

26. 06. 2020

Rund um die Coronavirus-Krise kursieren derzeit zahlreiche Falschnachrichten, Gerüchte und Verschwörungstheorien im Netz. Doch wie erkennt man verlässliche Informationen?

mehr lesen
Digitalprojekte 2020?

Digitalprojekte 2020?

25. 06. 2020

Gute Neuigkeiten für Vorarlberger Klein- und Mittelunternehmen. Die drei Agenturen MASSIVE ART, veicus und ikp Vorarlberg unterstützen Digitalprojekte von Vorarlberger KMU.

mehr lesen
Diagnose: PR positiv – SYNLAB Österreich setzt in der digitalen Kommunikation auf ikp Wien

Diagnose: PR positiv – SYNLAB Österreich setzt in der digitalen Kommunikation auf ikp Wien

24. 06. 2020

SYNLAB Österreich, führender Anbieter medizinischer Diagnostik, hat die Wiener PR-Agentur mit dem Website-Relaunch und weiteren digitalen PR-Agenden beauftragt.

mehr lesen
Der Newsroom beginnt im Kopf

Der Newsroom beginnt im Kopf

23. 06. 2020

Der Corporate Newsroom gilt als die Antwort der Unternehmenskommunikation auf den Medienwandel und die Vielfalt der bespielten Kanäle.

mehr lesen
Social Media: So viele Nutzer wie nie zuvor

Social Media: So viele Nutzer wie nie zuvor

21. 06. 2020

3,48 Milliarden Menschen weltweit nutzen laut aktuellen Zahlen aktiv Social Media. Das sind so viele wie noch nie zuvor.

mehr lesen
nach oben
ikp PR-Agentur Logo