SCHAUEN, was draufsteht

15. 07. 2022

SCHAUEN, was draufsteht

Wie wir bei der täglichen Hygiene den ökologischen Fußabdruck verringern können.

Grüne Kommunikation ist hoch im Kurs – langfristig aber nur erfolgreich, wenn man mit Authentizität und Offenheit punktet. Eine spannende und wichtige Herausforderung, die das Marketingteam der Marke VEOCEL™ und ikp Salzburg gemeinsam erfolgreich meistern.

Verbraucher*innen suchen immer öfter nach Möglichkeiten und Lösungen für einen nachhaltigen Lebensstil im achtsamen Einklang mit der Natur. Besonders bei der täglichen Hygiene ist es zum Erhalt des ökologischen Gleichgewichts enorm wichtig, Produkte natürlichen Ursprungs zu verwenden, die sich nach ihrer Verwendung vollständig in den Kreislauf der Natur einfügen: Das sind Hygieneprodukte, die die  natürlichen Ressourcen für künftige Generationen schonen.

Fasern für nachhaltigen Lebensstil

VEOCEL™ ist die Flaggschiffmarke für Vliesstoffanwendungen der österreichischen Lenzing AG. Diese Fasern sind auf einen nachhaltigen Lebensstil zugeschnitten, weil sie am Ende ihres Lebenszyklus biologisch abbaubar sind. Sie werden aus Holz gewonnen, das aus zertifizierten und kontrollierten Wäldern stammt. Das macht sie zur umweltfreundlichen Alternative zu Fasern aus synthetischem Material. Kunststoffhaltige Materialien benötigen bis zu 450 Jahre, bis sie durch Umwelteinflüsse zu Mikroplastik zerfallen. Jährlich sterben bis zu 1.000.000 Seevögel und 100.000 Meeressäuger durch Kunststoffe, die nicht entsorgt werden. Aber Plastik ist nicht nur für Tiere gefährlich, sondern auch für uns Menschen, wenn es in den Körper gelangt. Darum ist es umso wichtiger, darauf zu achten, dass Inhaltsstoffe aus biologisch abbaubaren Materialien bestehen, die sich nach Gebrauch schnell wieder zersetzen.

Kennzeichnung der Inhaltsstoffe

Verbraucher*innen können sich entscheiden, ob sie Einwegprodukte mit fossilen Kunststoffen oder nachhaltige Einwegprodukte für die tägliche Hygiene wählen: Jene Hygieneprodukte, die Kunststoffe enthalten, müssen mit einem Piktogramm und dem Begriff „Plastic in Product“ gekennzeichnet werden. Die Europäische Union setzte vergangenes Jahr die Richtlinie (EU) 2019/904 des Parlaments um: Ziel ist die Verringerung der Auswirkungen von Kunststoffprodukten auf die Umwelt. Sobald das VEOCEL™ Logo auf der Packung zu sehen ist, werden nur Fasern aus Cellulosematerialien verwendet, die ohne fossile Rohstoffe auskommen. Die Forderung, den Klimawandel durch umweltfreundliche Lösungen abzumildern, ist zentraler Bestandteil der Marke VEOCEL™. Strenge Zertifizierung, die Markenlizenz und Qualitätsprüfungen der VEOCEL™ Fasern tragen dafür Sorge.

B2C-Fokus & Ingredient Brand

In der Kommunikation ist also nicht nur Fingerspitzengefühl gefragt, sondern auch Erklärungsbedarf – denn VEOCEL™ ist eine Ingredient Brand. Darunter versteht man die Bildung einer Marke für ein Produkt, das nicht einzeln, sondern nur als Bestandteil eines anderen Produktes erworben werden kann. Aus den VEOCEL™ Fasern stellen Co-Branding-Partner umweltfreundliche Hygieneprodukte her. Die Challenge ist es, ein komplexes Thema verständlich zu machen und für jeden Kanal passend, egal, ob Social Media, Online oder Print, aufzubereiten.

Das VEOCEL™-Team bei ikp Salzburg unterstützt bei der Bandbreite der Kommunikation: B2C- und B2B-Marken- und Nachhaltigkeitskommunikation, PR, Pressearbeit (Europa) und Reporting. Social Media und Influencer-Kooperationen werden ebenfalls strategisch entwickelt, geplant, gesponsert und evaluiert. Zudem nimmt Kampagnenmanagement einen wichtigen Stellenwert in der 360°-Kommunikation ein.

 

Info:

B2C Kommunikation auf VEOCEL_dach Instagram + Facebook: https://www.instagram.com/veocel_dach/

B2B Kommunikation auf VEOCEL LinkedIn: https://www.linkedin.com/showcase/veocel/

 

Weitere Blogbeiträge zu diesem Thema:

 

Mick Weinberger

Mick
Weinberger


Weitere Neuigkeiten

Ich-Gefühl vs. Wir-Kultur – und wie die Kommunikation sich darauf einstellen kann

Ich-Gefühl vs. Wir-Kultur – und wie die Kommunikation sich darauf einstellen kann

04. 08. 2022

Unsere Welt ist im Wandel, auch die Ansprüche an die Kommunikation ändern sich. PR-Profis nehmen die Herausforderung an und stellen sich neuen Handlungsfeldern, die ...

mehr lesen
Social Media killed the Broadcast Star?

Social Media killed the Broadcast Star?

21. 07. 2022

Es sind für Medienmacher*innen nicht besonders prickelnde Studienergebnisse: Laut Digital News Report 2022 sinkt das Vertrauen in die Medien immer mehr und Menschen meiden ...

mehr lesen
Urlaubsvertretung: Abwesenheitsassistent*in

Urlaubsvertretung: Abwesenheitsassistent*in

19. 07. 2022

Sommer, Sonne, Sonnenschein: Der Urlaub steht vor der Tür. Auch wenn sich die Gedanken nur mehr um die wohlverdiente Auszeit drehen, sollte auf eine ...

mehr lesen
Für Schlafexperten Leads generieren

Für Schlafexperten Leads generieren

12. 07. 2022

Die Generationen Y für individuelle Online-Schlafberatung begeistern

mehr lesen
#feminismsells: Der „liebgemeinte“ Feminismus in der Kommunikation

#feminismsells: Der „liebgemeinte“ Feminismus in der Kommunikation

06. 07. 2022

Feminismus ist keine erfolgreiche Markenstrategie, sondern soll nur dann kommuniziert werden, wenn die Unternehmen ihn auch verstehen und umsetzen.

mehr lesen
Kommunikation von Start-ups: Warum „cool“ 2022 nicht ausreicht

Kommunikation von Start-ups: Warum „cool“ 2022 nicht ausreicht

27. 06. 2022

Gutes Storytelling, das Kreieren einer Geschichte rund um das, was man und anbietet, hilft dabei, Interessent*innen und auch Medien anzulocken.

mehr lesen
nach oben
ikp PR-Agentur Logo