Nicht bei uns! – Widerstände bei Bau- und Infrastrukturprojekten überwinden

30. 10. 2019

Nicht bei uns! – Widerstände bei Bau- und Infrastrukturprojekten überwinden

Jetzt für die Veranstaltung von ikp Salzburg & NHP Salzburg am Mittwoch, 6. November um 19.00 Uhr im Umspannwerk Aigen anmelden.

 

Wenn Bürger auf die Barrikaden steigen, demonstrieren, über soziale Medien und mit Rechtsbeistand ihren Widerstand organisieren, verzögern sich häufig Planung und Umsetzung von Bau- und Infrastrukturprojekten, Kosten und Aufwände steigen.

Durch mehrere aktuelle Urteile des Europäischen Gerichtshofs wurden Umweltorganisationen oder Nachbarn umfassendere Mitspracherechte in umweltrechtlichen Genehmigungsverfahren für Infrastruktur-, Verkehrs- oder Energieprojekte zugesprochen, als dies bislang in Österreich üblich war. Auch wenn vom Gesetzgeber Versuche unternommen werden, auf diese Situation zu reagieren, besteht bei vielen Unternehmen und Organisationen nach wie vor Unsicherheit darüber, wie die Öffentlichkeit in solchen Verfahren einzubinden ist.

Neben der rechtlichen Situation entscheidet aber vor allem die Bereitschaft zur Kommunikation und der offene Dialog über Erfolg und Misserfolg von Bau- und Infrastrukturprojekten. Welche Voraussetzungen gelungene Beispiele für erfolgreiche Anrainer- und Dialogkommunikation erfüllen, zeigen u.a. das Projekt S-Bahn, das Zementwerk LEUBE, die Salzburg AG mit der Sohlstufe Lehen und AustroCel Hallein.

Programm

Beginn: 19.00 Uhr

Begrüßung und Moderation: Alfred Pfeiffenberger, Salzburger Nachrichten
Ressortleiter Österreich/Chronik international

Mag. Paul Reichel, NHP:
Die Öffentlichkeit im Projektgenehmigungsverfahren – wie kann sie ihre Standpunkte geltend machen und wie haben Behörden und Projektwerber damit umzugehen?

Dr. Andreas Windischbauer, ikp Salzburg:
Machen Ängste die Menschen radikal? Warum manche Infrastrukturprojekte erfolgreich sind und andere nicht?

Fragen und Diskussion

Flying Dinner
zubereitet und serviert vom Kulinarium Salzburg

Bitte um Anmeldung bis Montag, 4. November an salzburg@ikp.at.

 

Bild: Pixabay


Weitere Neuigkeiten

Hashtags, die um die Welt gehen

Hashtags, die um die Welt gehen

05. 06. 2020

Egal ob #JeSuisCharlie, #metoo oder #BlackLivesMatter – Hashtags werden schon lange nicht mehr nur zur Selbstdarstellung eingesetzt, sondern sind auch zentral für kollektives Handeln und ...

mehr lesen
ikp Corona-Studie: Von Helden & schwarzen Schafen

ikp Corona-Studie: Von Helden & schwarzen Schafen

02. 06. 2020

Ärzte als Helden, Konzerne als schwarze Schafe? Das Corona-Imagekarussell dreht sich schnell – wie Sie Ihre Reputation schützen, lesen Sie hier.

mehr lesen
Wie FIT ist mein Content?

Wie FIT ist mein Content?

31. 05. 2020

Bevor ein Blogbeitrag, ein Social Media Posting, ein Advertorial oder eine Pressemitteilung verfasst wird, sollte sich jede Autorin und jeder Autor die Frage stellen: Wie ...

mehr lesen
ikp-Studie: So (fehl)informiert ist Österreich

ikp-Studie: So (fehl)informiert ist Österreich

27. 05. 2020

92% der Österreicher fühlen sich laut ikp-Umfrage mit TripleM gut informiert. Jeder Zweite ist allerdings schon Fake News aufgesessen. Kritisch prüfe, wer sich informiere!

mehr lesen
„Senioren sind jetzt die Trendsetter“

„Senioren sind jetzt die Trendsetter“

26. 05. 2020

Zukunfts- und Marketingexpertin Theresa Schleicher im Interview über Ängste und Hoffnungen, Prognosen zum Post-Corona-Zeitalter und den Megatrend Konnektivität.

mehr lesen
TikTok: Werbepotenzial für Unternehmen?

TikTok: Werbepotenzial für Unternehmen?

24. 05. 2020

Mit 800 Millionen monatlich aktiven Nutzern weltweit: 500 Millionen davon aus China, 30 Millionen aus den USA und 5,5 Millionen deutschen Nutzern befindet sich TikTok auf der Überholspur. Im ...

mehr lesen
nach oben
ikp PR-Agentur Logo