Vor dem Weihnachtsurlaub: Abwesenheitsassistent nicht vergessen

09. 12. 2021

Vor dem Weihnachtsurlaub: Abwesenheitsassistent nicht vergessen

Weihnachten steht vor der Tür und oft ist der letzte Schritt vor dem wohlverdienten Weihnachtsurlaub, noch schnell den Abwesenheitsassistent einzustellen. Auf was du bei der Erstellung achten solltest sowie ein paar kreative Beispiele für deinen Weihnachts-Abwesenheitstext findest du hier.

 

Nimm dir Zeit

Wer kennt ihn nicht – den letzten Arbeitstag vor den Ferien. Noch schnell alles erledigen, bevor es zuhause an die letzten Vorbereitungen für das nahende Weihnachtsfest geht. Doch halt! Da war doch noch etwas: der Abwesenheitsassistent. Damit du dir nicht in letzter Minute noch etwas aus den Fingern saugen musst und im Stress peinliche Fehler passieren, schadet es nicht, den Text im Vorfeld vorzubereiten.

 

Einheitliches Wording für Unternehmen

Abwesenheitsnotizen sind wie Visitenkarten für ein Unternehmen. Sie enthalten wichtige Informationen über Betriebsurlaube, Urlaubsvertretungen oder Kontaktmöglichkeiten in Notfällen. Dabei gilt: Ist eine Abwesenheitsnotiz gut geschrieben, fühlt sich der Kunde gut aufgehoben. Rechtschreibfehler, flapsige Formulierungen oder unvollständige Informationen können als unpersönlich und unfreundlich interpretiert werden. Um dies zu vermeiden, raten wir Unternehmen, vorformulierte Textbausteine als Vorlage an die Mitarbeiter*innen zu versenden.

 

Das gilt es zu beachten

  • Vergesse nicht, die Betreffzeile auszufüllen.
  • Beginne die Formulierung mit der Anrede und einem Dank.
  • Gib den Zeitraum deiner Abwesenheit an.
  • Informiere darüber, ob die E-Mail während deiner Abwesenheit gelesen / weitergeleitet oder bearbeitet wird.
  • Gib deine Vertretung und deren Kontaktinformationen bekannt – diese sollte dann auch tatsächlich anwesend sein. 😉
  • Schick ein paar weihnachtliche Grüße und vergiss nicht, deinen Namen und die Signatur anzuführen.

 

 

Der Klassiker

 

Betreff: Es ist Weihnachtszeit!

 

Und ich werde ab dem TT.MM.JJJJ wieder für Sie da sein. Vielen Dank für Ihre E-Mail. Während meiner Abwesenheit werden Ihre Nachrichten nicht bearbeitet. In dringenden Fällen können Sie sich jedoch an meine Kolleg*innen unter TELEFONNUMMER melden.

 

Ich wünsche Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!

 

Mit schönen Grüßen

NAME + SIGNATUR

 

Der Betriebsurlaub

 

Betreff: Frohe Weihnachten & einen guten Rutsch!

 

Guten Tag,

 

vielen Dank für Ihre Nachricht. Zum Jahresausklang machen wir eine kurze Pause. Wir sind am TT.MM.JJJJ wieder voller Elan für Sie da. Dann beantworten wir natürlich auch sofort Ihre E-Mail. Bis dahin bitten wir um Geduld, Ihre Mails werden in der Zwischenzeit nicht weitergeleitet.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Liebsten erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Mit herzlichen Grüßen

NAME + SIGNATUR

Mit einem Augenzwinkern

Betreff: Ich bin beschäftigt.

Hallo,

ich bin bis einschließlich TT.MM.JJJJ nicht im Büro, da ich mich im Winterurlaub befinde. Leider habe ich nur wenig Zeit, meine E-Mails abzurufen, da ich vermutlich gerade zum 100. Mal aus dem Schlepplift falle, einen Skistock verliere oder versuche, mit gefühlten 100 KMH über eine Piste zu rauschen. Ab dem TT.MM.JJJJ bin ich aber wie gewohnt wieder für Sie da.

Bis dahin wünsche ich eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr.

Mit winterlichen Grüßen aus …

NAME + SIGNATUR

 

Mit Kreativität

Betreff: Gute & schlechte Nachricht

Hallo & danke für deine E-Mail.

Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für dich:

Die gute Nachricht: Du hast mir ein E-Mail geschickt und diese ist angekommen.

Die schlechte Nachricht: Ich bin bis zum TT.MM.JJJJ im Winterurlaub und checke meine Mails nur unregelmäßig.

Aber es gibt noch eine gute Nachricht: Ich lese meine Mails ab und an. Wenn dein Anliegen warten kann, bekommst du trotzdem eine Antwort. Wenn du nicht so lange warten möchtest oder deine Frage dringend ist, kannst du meine Kollegin unter vorname.nachname@firma.at kontaktieren. Ab TT.MM.JJJJ bin ich wieder wie gewohnt erreichbar.

Weihnachtliche Grüße

NAME + SIGNATUR

Bildquelle: Annie Spratt @unsplash

Simmi Walia

Simmi
Walia


Weitere Neuigkeiten

„Braucht es einen Booster fürs Image von PR?“

„Braucht es einen Booster fürs Image von PR?“

25. 01. 2022

ikp Geschäftsführer von Ost bis West geben einen Ausblick auf das neue PR-Jahr.

mehr lesen
Vertrauen ist die härteste Währung

Vertrauen ist die härteste Währung

14. 01. 2022

Wenn Pharmaunternehmen vor sozialen Medien zurückschrecken, vergeben sie die Möglichkeit zu rascher, direkter und glaubwürdiger Information und Aufklärung.

mehr lesen
„Massive Fehler in der Kommunikation“ – Bestsellerautor Kurt Langbein im Interview

„Massive Fehler in der Kommunikation“ – Bestsellerautor Kurt Langbein im Interview

03. 01. 2022

Der Autor, Filmemacher und Wissenschaftsjournalist im Interview zur Corona-Krisenkommunikation

mehr lesen
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ihren Risikomanager

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ihren Risikomanager

28. 12. 2021

Wie kann man in dieser Welt eine adäquate Risikokommunikation entwickeln und was verstehet man überhaupt darunter? Management-Berater Dr. Franz Fischer, MBA, im Gastkommentar.

mehr lesen
Raus aus der „Fake-News“-Falle

Raus aus der „Fake-News“-Falle

14. 12. 2021

„Fake-News“ können jede*n treffen. Nicht nur Politiker*innen und Prominente, auch Unternehmen. Was aber tun, wenn Unwahrheiten im Netz verbreitet werden? „Don’t ...

mehr lesen
Trends 2022 – das bewegt die Welt, was bewegt uns?

Trends 2022 – das bewegt die Welt, was bewegt uns?

07. 12. 2021

Globale Trends* formen unser Miteinander und beeinflussen die aktuelle und zukünftige Kommunikation quer über alle Branchen.

mehr lesen
nach oben
ikp PR-Agentur Logo